Syllabus

Titel
2235 Wahlfach - DigiBiz - Programmieren
LV-Leiter/innen
Dr. Franz-Karl Skala
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
16.09.2019 bis 20.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Die Lehrveranstaltung wird nur im WS angeboten.
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 21.10.2019 14:00 - 17:00 D2.0.031 Workstation-Raum
Montag 28.10.2019 14:00 - 17:00 D2.0.031 Workstation-Raum
Montag 04.11.2019 14:00 - 17:00 D2.0.031 Workstation-Raum
Montag 25.11.2019 14:00 - 17:00 D2.0.031 Workstation-Raum
Montag 09.12.2019 14:00 - 17:00 D2.0.031 Workstation-Raum
Montag 16.12.2019 14:00 - 17:00 D2.0.031 Workstation-Raum
Freitag 17.01.2020 15:00 - 18:00 D2.0.025 Workstation-Raum
Montag 20.01.2020 15:00 - 18:00 D2.0.031 Workstation-Raum

Inhalte der LV

In diesem Kurs werden den Studierenden die Grundlagen der Programmentwicklung, ausgewählter Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen nähergebracht mit dem Ziel, dass die Studierenden in der Lage sind, einfachen Programme und Skripte einer höheren Programmiersprache interpretieren zu können und Algorithmen und Prozeduren in ebendiesen umzusetzen. Die Studierenden sollen nach dieser Lehrveranstaltung in der Lage sein, sich eigenständig in höhere Programmiersprachen einzuarbeiten bzw. Programmabläufe und Scripts zu verstehen und ggf. zu adaptieren. Es soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie Computerprogramme aufgebaut sind, Daten generiert, gespeichert und verteilt werden und welche Möglichkeiten sich durch die Vernetzung von Devices (Internet of Things IoT) ergeben. Um das zu erreichen, folgt das Lehrveranstaltungsdesign einem 3-Phasen-Modell:

  1. Phase: Der spielerische Zugang
    Die notwendigen Grundlagen und Konzepte wie Variablen, Konstanten, Arrays, Funktionen, Schleifen, Verzweigungen und Objekte werden zunächst anhand der bildungsorientierten visuellen Programmiersprache SCRATCH erlernt und mit Hilfe dieser einfachen Projekte realisiert. Das erlernte wird abschließend systematisch strukturiert und in einer theoretischen Rahmung reflektiert.
  2. Phase: Der fachpraktische Zugang
    Darauf aufbauend erfolgt eine Einführung in die Programmiersprache Python, mit welcher zunächst einfache Programme in der Shell realisiert werden (Argumente, Eingabe, Ausgabe, Fehler und Ausnahmen und Klassen). Dabei steht vorwiegend das automatisierte Verarbeiten von Datenständen im Fokus.
  3. Phase: Der anwendungsorientierte Zugang
    Abschließend erfolgt eine Einführung in den Einplatinencomputer (RPi) und in dessen Grundarchitektur (insbesondere GPIO). Mit Hilfe analoger und digitaler Sensoren und aktiven Bauelementen werden gemeinsam ausgewählte IoT-Projekte konzipiert, realisiert und erprobt. Es soll sichtbar werden, wie Daten aus der realen Welt automatisch generiert, dezentral gespeichert und vollautomatisiert analysiert werden können. Die Studierenden erhalten Gelegenheit ihre eigenen Projekte in der Gruppe zu planen, zu dokumentieren und im Plenum vorzustellen.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage ...

  • Algorithmen zur Problemlösung zu strukturieren.
  • Algorithmen in einer bildungsorientierten visuellen Programmiersprache (SCRATCH) umzusetzen.
  • Algorithmen in einer höheren Programmiersprache (Python) umzusetzen.
  • Einfache IoT-Projekte mit Hilfe von Python und Raspberry Pi zu realisieren.

Regelung zur Anwesenheit

Grundsätzlich herrscht Anwesenheitspflicht in dieser Lehrveranstaltung (jedenfalls > 80% Anwesenheit).
Ausnahmeregelungen sind nur in Absprache mit dem LV-Leiter möglich.

Lehr-/Lerndesign

  • Informationsvermittlung durch den Lehrveranstaltungsleiter
  • Übungen während der LV-Einheiten
  • Recherche und Literaturanalyse
  • Gruppenarbeiten und -präsentationen

Leistung(en) für eine Beurteilung

  • In-Class Assignments (20 %)
  • Hausübungen (40 %)
  • Dokumentation der Projektarbeit (20 %)
  • Präsentation der Projektarbeit (20 %)

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Anmeldung lt. LPIS, FCFS

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Inhalte der Lehrveranstaltung "Didaktik der Wirtschaftsinformatik" des Masterstudiums Wirtschaftspädagogik

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

franz-karl.skala@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 19.06.2019



Zurück