Syllabus

Titel
4475 Spezialisierungslehrveranstaltung - Institutionelle Ökonomik
LV-Leiter/innen
ao.Univ.Prof. Dr. Andrea Grisold, Alyssa Schneebaum, Ph.D.
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    4
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
20.02.2020 bis 27.02.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 09.03.2020 13:00 - 15:00 TC.4.18
Montag 16.03.2020 13:00 - 17:00 TC.4.18
Montag 23.03.2020 13:00 - 17:00 TC.4.18
Montag 30.03.2020 13:00 - 17:00 TC.4.18
Montag 20.04.2020 13:00 - 17:00 TC.4.18
Montag 04.05.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Montag 11.05.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Montag 18.05.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Montag 25.05.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Montag 08.06.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Montag 15.06.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Montag 22.06.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit

Inhalte der LV

Im Rahmen dieser Spezialisierungslehrveranstaltung werden Wirtschaftswissenschaften nicht nur im Sinne des untrennbaren Zusammenwirkens von politischen und ökonomischen Komponenten, sondern auch im Sinne der originären Institutionellen Ökonomie betrachtet. Dies bedeutet, dass soziale und kulturelle Bezüge mit betrachtet und untersucht werden. Institutionen spielen eine unerlässliche Rolle, da sie gestaltend wirken, d.h. Verhaltensregeln bringen individuelle Handlungen und kollektives Verhalten hervor, die in frühere Gewohnheiten eingebettet sind.  Diese Gewohnheiten sind ein (unbewusstes) Repertoire für Gedanken und Verhalten, das durch einen geeigneten Stimulus oder Kontext aktiviert wird und zu entsprechenden Handlungen führt.

Diese Spezialisierungslehrveranstaltung bietet einen Einstieg in die Institutionelle Ökonomie und einen umfassenden Einblick in die Diskussionen zur Theorie der Firma sowie institutionelle Perspektiven auf Konsum, Technologie und Macht.  Zentral steht der Begriff der Institution, der auf der originären Institutionellen Ökonomie basiert.  Institutionen werden also weder auf Organisationen noch auf Transaktionskostenanalyse reduziert, sondern in ihren Einflüssen auf die Ökonomie ganzheitlich betrachtet. Am Ende der Lehrveranstaltung kennen die Studierenden die wesentlichen Merkmale der Institutionellen Ökonomie und können sie gegenüber anderen ökonomischen Theorieschulen abgrenzen.

Die Studierenden bereiten sich anhand der vorgegebenen Literatur auf die Lehrveranstaltung vor.  Dabei ist für jede Einheit (anhand eines Aufgabenblattes) eine formlose, kurze Diskussionsgrundlage vorzubereiten.  Die weitere Erarbeitung der Inhalte erfolgt im Rahmen der Lehrveranstaltung, anhand von Inputs der LV-LeiterInnen, Mitarbeit und Diskussionen.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

· Selbständige Vertiefung der Institutionellen Ökonomie

· Lesen und Verstehen von (englischsprachiger) Originalliteratur

· Kontextualisierung und kritische Diskussion der Institutionellen Ökonomie

Regelung zur Anwesenheit

Anwesenheitspflicht!  Maximal eine Doppeleinheit (ein Termin) darf mit einer Entschuldigung verpasst werden.  Für diese Einheit muss eine schriftliche Zusammenfassung der Literatur bis zur nächsten Einheit nachgereicht werden.

Lehr-/Lerndesign

Die Studierenden bereiten sich anhand der vorgegebenen Literatur auf die Lehrveranstaltung vor. Dabei sind für jede Einheit Fragen zu den behandelten Texten auszuarbeiten und bis zum vereinbarten Termin abzugeben. Die weitere Erarbeitung der Inhalte erfolgt im Rahmen der Lehrveranstaltung, anhand von interaktiven Formaten wie Gruppenarbeiten, Präsentationen und Diskussionen.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Insgesamt werden fünf Teilleistungen beurteilt, die alle für eine Gesamtbewertung positiv abgeschlossen werden müssen.

1. GRISOLD: Aktive Mitarbeit und Vorbereitung der Diskussionen: eine formlose (max. zwei-seitige) Diskussionsgrundlage pro Text (25%)

2. GRISOLD:Abschlussprüfung (25%)

3. SCHNEEBAUM: Aktive Mitarbeit und schriftliche Ausarbeitung pro Text als Diskussionsgrundlage (20%)

4. SCHNEEBAUM: Gruppenreferate (10%)

5. SCHNEEBAUM: Abschlussprüfung am Ende des Semesters (20%)

Notenschlüssel:

1: 90 + Punkte

2: 75 - 89 Punkte

3: 65 -74 Punkte

4: 50 - 64 Punkte

5: 0 - 49 Punkte

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

andrea.grisold@wu.ac.at

alyssa.schneebaum@wu.ac.at

vw3@wu.ac.at

 

Sonstiges

Im Rahmen dieser LV ist es auch möglich eine Bachelor-Arbeit zu schreiben.

 

Zuletzt bearbeitet: 25.05.2020



Zurück