Syllabus

Titel
1037 SBWL Kurs I - Grundzüge der Bilanzierung und Unternehmensbesteuerung
LV-Leiter/innen
Univ.Prof. Dr. Eva Eberhartinger, LL.M.(Exeter), Dr. Katharina van Bakel-Auer
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
23.09.2020 bis 24.09.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 06.10.2020 15:00 - 18:30 Extern
Donnerstag 08.10.2020 17:30 - 20:30 Online-Einheit
Donnerstag 15.10.2020 08:00 - 11:00 Online-Einheit
Mittwoch 21.10.2020 08:00 - 11:00 Online-Einheit
Mittwoch 28.10.2020 08:00 - 11:30 Online-Einheit
Mittwoch 04.11.2020 08:00 - 11:00 Online-Einheit
Mittwoch 11.11.2020 08:00 - 11:30 Online-Einheit
Freitag 13.11.2020 08:00 - 09:00 Online-Einheit
Mittwoch 18.11.2020 09:30 - 13:00 Online-Einheit
Mittwoch 09.12.2020 10:00 - 11:00 Online-Einheit

Ablauf der LV bei eingeschränktem Campusbetrieb

Die Lehrveranstaltung wird zur Gänze im Distanzmodus abgehalten.

Vor Beginn der Lehrveranstaltung werden detaillierte Informationen zu den für die jeweiligen Woche selbständig vorzubereitenden Inhalten zur Verfügung gestellt.

Zu den angekündigten LV-Terminen werden Online Sessions über MS TEAMS für Fragen zu den vorbereitenden Inhalten abgehalten. Halten Sie sich diese Time-Slots frei!

Die beiden Klausuren werden zur angekündigten Zeit abgehalten.

Inhalte der LV

Dieser Kurs behandelt die Grundzüge der Bilanzierung nach dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) sowie die Grundzüge der Unternehmensbesteuerung in Österreich nach Einkommen- und Körperschafsteuergesetz (EStG/KStG).

Der Teil „Bilanzierung“ beschäftigt sich mit dem Einzelabschluss nach dem Unternehmensgesetzbuch. Es wird geklärt zu welchem Zeitpunkt Vermögensänderungen in der Bilanz zu erfassen, mit welchem Wert Vermögenswerte und Schulden erstmals in der Bilanz anzusetzen sind und wie die einzelnen Bilanzpositionen in den Folgejahren zu bewerten sind. Unterschiede zu den steuerlichen Bestimmungen werden aufgezeigt. Insbesonders wird auf die folgenden Bilanzpositionen eingegangen: Bilanzierung von öffentlichen Subventionen, immateriellem Vermoegen und Beteiligungen, die Erfassung von Beteiligungserträgen, die Bewertung von Forderungen und Rückstellungen sowie die Darstellung des Eigenkapitals von Kapitalgesellschaften.

Der Teil „Steuerlehre“ umfasst eine Einführung in die Besteuerung unternehmerischer Aktivitäten in Österreich (Einzelunternehmen, Personengesellschaft, Kapitalgesellschaft). Zusätzlich werden die Besonderheiten der Besteuerung unterschiedlicher Rechtsformen (zB Gruppenbesteuerung), die steuerlichen Gewinnermittlungsarten und deren Verknüpfung mit dem Bilanzrecht behandelt. Abschließend werden die Grundzüge der Umsatzsteuer und Vorsteuer sowie deren Entscheidungsrelevanz im Rahmen unternehmerischer Aktivitäten behandelt.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Lehrveranstaltung stellt den Grundkurs der Speziellen Betriebswirtschaftslehre (SBWL) Rechnungslegung & Steuerlehre in den Bachelorstudien Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Studienzweige Betriebswirtschaft und Internationale Betriebswirtschaft) sowie Wirtschaftsrecht dar.

Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung sollen Studierende
  •  über ein fundiertes Verständnis der Bilanzierung nach dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) verfügen und die wesentlichen Gesetzesgrundlagen kennen.
  •  laufende Bilanzierungsfälle unter Anwendung der gesetzlichen Bestimmungen selbständig lösen können. 
  •  Gesetzesänderungen hinsichtlich ihrer bilanziellen Konsequenzen bewerten und einordnen können.
  •  Bilanzierungsfälle aus wissenschaftlicher Sicht beurteilen können.
  •  über ein grundsätzliches Verständnis der Besteuerung unterschiedlicher Rechtsformen in Österreich verfügen.
  •  Aussagen über die Besteuerungskonsequenzen der Rechtsformwahl in Österreich tätigen können.
  •  den Einfluss der Besteuerung auf grundlegende betriebliche Entscheidungen beurteilen können.
  •  Aussagen über die unterschiedlichen steuerlichen Gewinnermittlungsarten und deren Konsequenzen tätigen können.
  •  grundlegende Satzverhalte aus Sicht der Umsatzsteuer im betrieblichen Bereich beurteilen können.

Regelung zur Anwesenheit

Es herrscht volle Anwesenheitspflicht (mind. 80 %).

Lehr-/Lerndesign

Vortrag, Diskussion und Lösung/Besprechung von Fallbeispielen

Leistung(en) für eine Beurteilung

Schriftlicher Zwischentest (45 %)

Schriftlicher Endtest (45 %)

Interaktive Mitarbeit (10 %)

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Erfolgreiche Zulassung zur SBWL Rechnungslegung & Steuerlehre.
Für die Zulassungsvoraussetzungen siehe: https://www.wu.ac.at/accounting/lehre/sbwl-rechnungslegung-und-steuerlehre/aufnahmeverfahren/

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

eva.eberhartinger@wu.ac.at
katharina.van.bakel-auer@wu.ac.at
christian.renelt@wu.ac.at

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 13.11.2020

1. Teilprüfung - Stoffgebiet: Steuerlehre

2 9.12.2020

2. Teilprüfung - Stoffgebiet: Rechnungslegung

Zuletzt bearbeitet: 25.09.2020



Zurück