Syllabus

Titel
1364 Verfassungsrecht in Theorie und Praxis
LV-Leiter/innen
Assoz.Prof Dr. Thomas Kröll
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
16.09.2020 bis 17.09.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 05.10.2020 14:00 - 16:00 TC.5.03
Montag 12.10.2020 14:00 - 16:00 TC.5.03
Montag 19.10.2020 14:00 - 16:00 TC.5.03
Montag 02.11.2020 14:00 - 16:00 TC.5.03
Montag 09.11.2020 14:00 - 16:00 TC.5.03
Montag 16.11.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Montag 23.11.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Montag 30.11.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Montag 14.12.2020 14:00 - 16:00 TC.5.03
Montag 11.01.2021 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Mittwoch 20.01.2021 16:00 - 17:30 Online-Einheit

Ablauf der LV bei eingeschränktem Campusbetrieb

Die Präsenzzeit der Lehrveranstaltung wird zwischen zwei Studierendengruppen aufgeteilt (erste und zweite Hälfte der Studierenden; jeweils max. 30 Studierende).

Die Studierendengruppen werden zu Beginn der Lehrveranstaltung festgelegt; ein Wechsel zwischen Studierendengruppen ist nur bis zur ersten Lehrveranstaltungseinheit möglich.

Die beiden Studierendengruppen sind im Hörsaal abwechselnd anwesend (abwechselnd die erste und die zweite Studierendengruppe).

Die Lehrveranstaltung wird für jene Studierendengruppen, die nicht im Hörsaal anwesend sind, gestreamt.

In der Lehrveranstaltung werden fünf Themenbereiche behandelt; für jeden Themenbereich sind zwei Lehrveranstaltungseinheiten eingeplant. Damit ist jede der beiden Studierendengruppen zu jedem Themenbereich eine Lehrveranstaltungseinheit im Hörsaal anwesend.

Inhalte der LV

Verfassung und Verfassungsrecht im Stufenbau der österreichischen Rechtsordnung; Geltung und absolute Nichtigkeit von Rechtsnormen - Fehlerkalkül; Verfassungsrecht und seine Bezüge zum Völkerrecht, insbesondere der Abschluss von Staatsverträgen im Sinne der Bundesverfassung; Verfassungsrecht und seine Bezüge zum Unionsrecht unter Berücksichtigung des Verfassungsverbundes; Staatsfunktionen.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung verfügen die Studierenden über - gegenüber den im Bachelorstudium Wirtschaftsrecht erworbenen - vertiefte Kenntnisse über das österreichische Verfassungsrecht einschließlich seiner Bezüge zum Völker- und Unionsrecht und sind in der Lage, diese in der Falllösung praktisch umzusetzen.

Regelung zur Anwesenheit

Unentschuldigtes Nichterscheinen (oder nicht pünktliches Erscheinen) zum ersten Termin führt zum Verlust des Lehrveranstaltungsplatzes! Eine Anwesenheit von mindestens 80 % ist Voraussetzung für einen positiven Abschluss der Lehrveranstaltung.

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent. Anhand von Fallbeispielen wird der Stoff im Selbststudium von den Studierenden vorbereitet, um in der Lehrveranstaltung die erarbeiteten Lösungen zu diskutieren. Eine Liste der für die Lehrveranstaltung erforderlichen Literatur findet sich auf learn@wu.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Es erfolgt eine Leistungsüberprüfung durch die Mitarbeit in der Lehrveranstaltung, eine schriftliche (End-)Klausur über den erlernten Stoff zu Semesterende und durch die selbständige Erarbeitung eines Exposés (kurze rechtsdogmatische Erläuterung) zu einer - noch bekanntzugebenden - Vorschrift des österreichischen Bundesverfassungsrechtes.

Die Benotung setzt sich aus der Beurteilung der Endklausur (55 %), des Exposés (20 %) und der mündlichen Mitarbeit in der Lehrveranstaltung (25 %) zusammen. Um die Lehrveranstaltung positiv abschließen zu können, muss die Endklausur jedenfalls positiv beurteilt worden sein.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Falls Sie eine gültige LV-Anmeldung haben, aber an dieser Lehrveranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht.

Die Platzvergabe während der Anmeldefrist verfährt im "frist-come, first-served Prinzip". Nach Ende der Anmeldefrist werden verfügbare LV-Plätze den Studierenden der Warteliste, die noch keine gültige Anmeldung zum Planpunkt haben, gereiht nach Studienfortschritt zugeteilt, nicht nach Wartelistenplatz.

Zuletzt bearbeitet: 23.06.2020



Zurück