Syllabus

Titel
1553 Privates IT-Recht
LV-Leiter/innen
Dr. Clemens Appl, LL.M., Dr. Clemens Völkl
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
23.09.2020 bis 25.09.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 22.10.2020 16:00 - 19:00 Online-Einheit
Dienstag 03.11.2020 16:30 - 18:00 Online-Einheit
Donnerstag 05.11.2020 16:30 - 18:00 Online-Einheit
Dienstag 10.11.2020 16:30 - 18:00 Online-Einheit
Donnerstag 12.11.2020 16:30 - 18:00 Online-Einheit
Donnerstag 19.11.2020 16:00 - 19:00 Online-Einheit
Dienstag 24.11.2020 16:30 - 18:00 Online-Einheit
Donnerstag 26.11.2020 16:30 - 18:00 Online-Einheit
Donnerstag 03.12.2020 16:00 - 19:00 Online-Einheit
Donnerstag 17.12.2020 13:30 - 18:30 Online-Einheit
Freitag 15.01.2021 10:00 - 11:00 Online-Einheit

Ablauf der LV bei eingeschränktem Campusbetrieb

In welchem Modus wird die Lehrveranstaltung abgehalten

· Die Lehrveranstaltung findet im Falle eines „Plan B“ ausschließlich im Distanzmodus statt (Ausnahme: Prüfung am 19.11.).

Welche Lehr-/Lernmethoden werden eingesetzt?

· Die einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten werden online über MS Teams oder ZOOM abgehalten.

Was erwarten wir?

· Voraussetzung für die Teilnahme an der LV ist, dass die Studierenden über die erforderliche technische Infrastruktur, bestehen aus Computer mit Kamera und Mikrofon, verfügen.

Wie wird die Anwesenheit geregelt?

· Die Anwesenheit ist in jeder Einheit erforderlich.

Wie findet die Leistungsbeurteilung statt, d.h. welche Beurteilungsformen werden dafür eingesetzt? Wie setzt sich die Gesamtbeurteilung zusammen?

· Die Leistungsbeurteilung ist unverändert.

Inhalte der LV

In der LV "Privates IT-Recht" werden folgende Themen wissenschaftlich fundiert und anwendungsorientiert behandelt:

I. Einführung in das private IT-Recht

II. Daten(schutz)recht

III. E-Commerce

  • AGB-Recht
  • E-Commerce-Gesetz
  • Domainrecht
  • E-Signatur-Gesetz
  • ZaDiG

IV. Softwarerecht

  • Immaterialgüterrechte an Softwareprodukten
  • Lizenzvertragsrecht
  • Datenbankrecht

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Lehrveranstaltung befähigt Absolvent*innen zur Anwendung erworbener Kenntnisse auf den Gebieten E-Commerce-Recht, Software-Recht und Daten(schutz)recht auf Sachverhalte der unternehmerischen Praxis.

Absolvent*innen erwerben weiterhin vertiefte zivilrechtliche, inbesondere immaterialgüterrechtliche, Kenntnisse zur Lösung kautelarjuristischer Aufgabenstellungen. Sie sind für typische informationsrechtlichle Fragestellungen der betrieblichen Praxis - inbesondere hinsichtlich Umfang und Wirkung von Rechten des Geistigen Eigentums - sensibilisiert und befähigt, Bedeutung der Wirtschaftsgüter "Software" und "personenbezogene Information" im betriebswirtschaftlichen Kontext einzuschätzen und zweckmäßig zu verwerten.

Regelung zur Anwesenheit

Die LV wird prüfungsimmanent abgehalten. Es besteht Anwesenheitspflicht; dies gilt auch für Online durchgeführte Einheiten.

Lehr-/Lerndesign

In dieser LV werden zunächst fachtheoretische Kenntnis auf den oben genannten Gebieten durch Lehrvortrag vermittelt. Begleitend werden in kleineren Gruppenarbeiten einzelne Themenbereiche vertieft und anwendungsorientiert bearbeitet. Schließlich bildet die Bearbeitung einer umfangreichen Case Study und die Präsentation der Arbeitsergebnisse im Plenum ein zentrales Element der LV.

Die LV wird teils in physischer und teils in virtueller Präsenz (via MS Teams oder Zoom) durchgeführt. Gruppenaufgaben und Klausur werden über Learn@WU durchgeführt.

 

Leistung(en) für eine Beurteilung

Bitte beachten Sie folgende wesentliche Hinweise:

1. Anmeldung/Platzvergabe:
Bei großer Nachfrage an der LV (=Warteliste) gilt folgendes: Alle angemeldeten Teilnehmer*innen, die in der ersten Einheit nicht PÜNKTLICH erschienen sind, werden abgemeldet. Alle freien Plätze werden an die persönlich anwesenden Studierenden gemäß der Reihenfolge der Warteliste vergeben.
Alle anderen Interessenten können leider nicht teilnehmen. Es können KEINE Ausnahmen gemacht werden; von individuellen Rückfragen ist Abstand zu nehmen.


2. Anwesenheitspflicht:
a) In der letzten Einheit findet die Präsentation der Gruppenarbeiten statt. Bitte melden Sie sich nicht an, wenn Sie an diesen Terminen keine Zeit haben.
b) Auch ansonsten herrscht Anwesenheitspflicht. Fehlzeiten von bis zu 3 Stunden werden jedoch in Einheiten, die nicht unter a) fallen, toleriert. Bitte melden Sie sich nicht an, wenn Sie an mehreren Terminen eine Kollision mit anderen Lehrveranstaltungen haben (gilt auch bei teilweisen Überschneidungen).

3. Beurteilung
Beurteilung: 30% Mitarbeit inkl kleiner Gruppenarbeiten; 20 % Klausur (diese findet voraussichtlich am 19.11.2020 in Präsenz statt); 50 % Case Study

Literatur

1 Autor/in: Wiebe (Hrsg)
Titel:

Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht


Verlag: Facultas
Auflage: 4
Anmerkungen: Die Kapitel "Urheberrecht" und "Patentrecht", sowie das Kapitel zum "UWG" werden zur Vorbereitung empfohlen.
Jahr: 2018
Prüfungsstoff: Ja
Empfehlung: Referenzliteratur
Art: Buch

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

s Studienplan

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Beide LV-Leiter stehen im Anschluss an die LV-Einheiten für Rückfragen zur Verfügung.

Sonstiges

Foliensets sowie Vorlesungsunterlagen werden zeitgerecht elektronisch zur Verfügung gestellt.

Zuletzt bearbeitet: 23.09.2020



Zurück