Syllabus

Titel
1578 Erbrecht und Vermögensnachfolge
LV-Leiter/innen
Mag. Severin-Philipp Kietaibl, Univ.Prof. Dr. Martin Spitzer
Kontakt
  • LV-Typ
    VUE
  • Semesterstunden
    1
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
08.09.2020 bis 10.09.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 02.11.2020 08:00 - 10:00 TC.4.03
Mittwoch 04.11.2020 08:00 - 10:00 TC.5.01
Donnerstag 05.11.2020 13:00 - 13:30 Online-Einheit
Montag 09.11.2020 10:30 - 12:30 TC.5.27
Mittwoch 11.11.2020 08:00 - 10:00 TC.4.01
Freitag 13.11.2020 12:00 - 12:30 Online-Einheit
Montag 16.11.2020 08:00 - 10:00 Online-Einheit
Donnerstag 19.11.2020 08:00 - 10:00 Online-Einheit
Montag 07.12.2020 09:00 - 11:00 Online-Einheit
Dienstag 22.12.2020 09:00 - 11:00 Online-Einheit

Ablauf der LV bei eingeschränktem Campusbetrieb

Ablauf: Die VUE wird in einen Vorlesungsteil und einen Falllösüngsteil untergliedert:

Im Vorlesungsteil wird der Stoff der VUE im Weg der Distanzlehre gelehrt. Im Falllösungsteil wird der im Rahmen des Vorlesungsteils durchbesprochene Stoff anhand konkreter Fälle wiederholt und vertieft. Der Falllösungsteil findet am Campus zu den angegebenen Terminen statt. Die LV-Teilnehmer werden dazu in zwei Gruppen geteilt, die sich pro Termin abwechseln (= 3 Termine pro Gruppe). Die Gruppeneinteilung wird rechtzeitig vor der ersten Präsenzeinheit gesondert bekannt gegeben.

Es besteht keine Anwesenheitspflicht, die Teilnahme an den Präsenzeinheiten wird aber empfohlen.

Leistungsbeurteilung: Anstelle der Mitarbeit (10%) treten zwei MC-Tests (je 5%). Die Note setzt sich somit aus zwei MC-Tests (je 5%) und einer Klausur (90%) zusammen. Die MC-Tests finden als proctored-exams via Learn@WU statt. Für die Teilnahme benötigen Sie Microsoft Teams sowie ein Endgerät mit funktionierender Kamera und funktionierendem Mikrofon.

Eine positive Beurteilung setzt das Erreichen von insgesamt mindestens 50% voraus. Für Studierende, die krankheitsbedingt (ärztliche Bestätigung erforderlich) nicht an der Klausur teilnehmen können oder nach der Klausur insgesamt noch keine positive Note erreicht haben, wird eine Ersatzklausur angeboten. Für Studierende, die an der Klausur teilgenommen haben, gilt dies allerdings nur, wenn bei der Klausur mindestens 10 % der Punkte erreicht wurden.

Inhalte der LV

Die VUE ist in zwei Abschnitte untergliedert. Im Grundlagenabschnitt werden die Grundlagen des Erbrechts behandelt:

  • Gesetzliche Erbfolge
  • Letztwillige Verfügungen
  • Pflichtteilsrecht

Im Anschluss daran werden im Vertiefungsabschnitt gemeinsam mit einem Gastvortragenden verfahrensrechtliche Aspekte und besonders praxisrelevante oder dogmatisch anspruchsvolle Probleme der Vermögensnachfolge behandelt. Stoff der Klausur ist der gesamte Stoff der VUE.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Ziel der Lehrveranstaltung ist der Erwerb fundierter Kenntnisse im Erbrecht und seinen Schnittstellen zum Verfahrensrecht, Unternehmensrecht und Gesellschaftsrechts unter Einschluss des Privatstiftungsrechts.

Kein vorrangiges Ziel der Lehrveranstaltung ist auf Grund der begrenzten Stundenanzahl der Erwerb von Falllösungskompetenz. Zu diesem Zweck werden Klausurenkurse angeboten, deren Besuch empfohlen wird. Der Klausurenkurses Kietaibl ist dabei auf die VUE Spitzer/Kietaibl bzw die VUE Verweijen abgestimmt.

 

Regelung zur Anwesenheit

Zweimaliges Fernbleiben ist zulässig.

Lehr-/Lerndesign

Der Stoff ist von den Studierenden vor den Einheiten selbstständig vorzubereiten.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Note setzt sich zusammen aus mündlicher Mitarbeit (10%) und einer Klausur (90%). Eine positive Beurteilung setzt das Erreichen von insgesamt mehr als 50% voraus. Für Studierende, die krankheitsbedingt (ärztliche Bestätigung erforderlich) nicht an der Klausur teilnehmen können oder nach der Klausur insgesamt noch keine positive Note erreicht haben, wird eine Ersatzklausur angeboten. Für Studierende, die an der Klausur teilgenommen haben, gilt dies allerdings nur, wenn bei der Klausur mindestens 10 % der Punkte erreicht wurden.

Notenschlüssel:

Sehr Gut: ab 85 %

Gut: ab 70 %

Befriedigend: ab 60 %

Genügend: ab 50 %

 

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Falls Sie eine gültige LV-Anmeldung haben, aber an dieser Lehrveranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht.

Die Platzvergabe während der Anmeldefrist verfährt im „first-come, first-served Prinzip“.

Nach Ende der Anmeldefrist werden verfügbare LV-Plätze den Studierenden der Warteliste, die noch keine gültige Anmeldung zum Planpunkt haben, gereiht nach Studienfortschritt zugeteilt, nicht nach Wartelistenplatz.

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Vorausgesetzt werden die im Rahmen der Bachelorveranstaltungen FP Zivilrecht, Zivilrecht für Fortgeschrittene sowie Unternehmens- und Gesellschaftsrecht erlernten Kenntnisse.

Zuletzt bearbeitet: 11.09.2020



Zurück