Syllabus

Titel
1738 Moderne Gesellschaften I: Entstehung, Dynamik, Steuerung
LV-Leiter/innen
ao.Univ.Prof. Dr. Gerda Bohmann
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
01.09.2020 bis 22.09.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Mittwoch 14.10.2020 15:30 - 19:00 TC.3.09
Mittwoch 21.10.2020 15:30 - 17:00 TC.3.10
Mittwoch 21.10.2020 17:00 - 19:00 Online-Einheit
Mittwoch 04.11.2020 15:30 - 19:00 Online-Einheit
Mittwoch 11.11.2020 15:30 - 19:00 Online-Einheit
Mittwoch 18.11.2020 15:30 - 19:00 Online-Einheit
Mittwoch 25.11.2020 15:30 - 19:00 Online-Einheit
Mittwoch 02.12.2020 15:30 - 19:00 Online-Einheit

Ablauf der LV bei eingeschränktem Campusbetrieb

  • Die LV wird in einer Mischung aus Präsenz- und Distanzphasen abgehalten
  • Es wird Präsenztermine geben, wobei die Einheiten dann zweigeteilt sein werden, d.h. die Hälfte der TeilnehmerInnen wird im ersten Teil der LV (15.30 bis max. 17.15 Uhr) präsent sein und die andere Hälfte im zweiten Teil (17.15 bis max. 19.00 Uhr)
  • Zwischen den Präsenzterminen wird es Distanzlehre geben (z.B. schriftliche Ausarbeitung zu Pflichttexten; Textdiskussion in Foren, Beantwortung offener Fragen, Diskussion aktueller Ereignisse u.a.)
  • Studierende werden in Kleingruppen eine Präsentation ausarbeiten und zwei Mal eine individuelle schriftliche Aufgabe erledigen
  • die Präsentationen und Ausarbeitungen werden in Webkonferenzen mit einem tw. eingeschränkten TeilnehmerInnenkreis diskutiert

Leistungen für eine Beurteilung:
aktive Mitarbeit (als Individuum, im Team) (10%)
Teampräsentation (25%)
2 individuelle Aufgaben (25%)
Schriftliche Abschlussarbeit (40%)

Inhalte der LV

Zentrale Kategorien zum Verständnis moderner Gesellschaften werden vorgestellt und es werden deren Entstehung, Funktionsweise und Dynamik entlang einiger soziologischer Grundbegriffe erarbeitet. Kurs I und II sind inhaltlich miteinander verknüpft, indem - mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung - die gleichen Kategorien und Begriffe in der Analyse unterschiedlicher Problembereiche zur Anwendung kommen. Diese sind: Erwartungen und Normen, Macht und Herrschaft; Verwandtschaftssysteme und Familien; Soziale Ungleichheit und Soziale Probleme; Strukturelle Gewalt und das Problem der Inklusion/Exklusion; Kognition, Moral und soziales Verstehen; Religion und deren Wandel.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Kenntnis zentraler Begriffe und Kategorien zum Verständnis moderner Gesellschaften; deren Einsatz in der Analyse von Entstehung, Funktionsweise und Dynamik historischer wie aktueller Phänomene und Problembereiche.

Regelung zur Anwesenheit

„Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist die/der LV-Leiter/in nach Möglichkeit vorab zu informieren.
Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.“

Lehr-/Lerndesign

Einführende Vorträge der LV-Leitung zu den Seminarthemen;

regelmäßige Kleingruppenarbeiten sowie Diskussionen im Plenum;

Kurzreferate (20 Min.) von studentischen Referatsgruppen zu seminarrelevantem Thema (inklusive Handout);

Die Lernprozesse der Teilnehmerinnen sind fortlaufend schriftlich zu dokumentieren;

Fragenausarbeitungen;

Abschlussprüfung auf der Grundlage eines gemeinsam erarbeiteten Textkorpus (Kurs I);

Seminararbeit (Kurs II).


Leistung(en) für eine Beurteilung

Aktive Mitarbeit, regelmäßiges Textstudium, Ausarbeitung von Fragen (30%), Kurzpräsentationen (30%) und Abschlussarbeit (Kurs I: schriftliche Prüfung; Kurs II: Seminararbeiten – jeweils 40%)

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Reihenfolge der Anmeldung.

Zuletzt bearbeitet: 01.07.2020



Zurück