Syllabus

Titel
1739 Moderne Gesellschaften II: Funktionen, Leistungen, Probleme
LV-Leiter/innen
ao.Univ.Prof. Dr. Karl-Michael Brunner
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
01.09.2020 bis 25.11.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 03.12.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Donnerstag 10.12.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Donnerstag 17.12.2020 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Donnerstag 14.01.2021 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Donnerstag 21.01.2021 13:00 - 17:00 Online-Einheit
Donnerstag 28.01.2021 13:00 - 17:00 Online-Einheit

Ablauf der LV bei eingeschränktem Campusbetrieb

  • Die LV wird in einer Mischung aus Präsenz- und Distanzphasen abgehalten
  • Es wird Präsenztermine geben, wobei die Einheiten dann zweigeteilt sein werden, d.h. die Hälfte der TeilnehmerInnen wird im ersten Teil der LV (13.00 bis max. 14.45 Uhr) präsent sein und die andere Hälfte im zweiten Teil (15.00 bis max. 16.45 Uhr)
  • Zwischen den Präsenzterminen wird es Distanzlehre geben (z.B. schriftliche Ausarbeitung zu Pflichttexten; Textdiskussion in Foren, Beantwortung offener Fragen, Diskussion aktueller Ereignisse u.a.)
  • Studierende werden in Kleingruppen eine Präsentation ausarbeiten und zwei Mal eine individuelle schriftliche Aufgabe erledigen
  • die Präsentationen und Ausarbeitungen werden in Webkonferenzen mit einem tw. eingeschränkten TeilnehmerInnenkreis diskutiert
  • es wird auch Webkonferenzen mit allen TeilnehmerInnen geben

Leistungen für eine Beurteilung:

aktive Mitarbeit (als Individuum, im Team) (10%)
Teampräsentation (25%)
2 individuelle Aufgaben (25%)
Schriftliche Abschlussarbeit (40%)

 

Inhalte der LV

In Anknüpfung an Kurs I werden zentrale Kategorien zum Verständnis moderner Gesellschaften im Problembereich gesellschaftlicher Naturverhältnisse und nachhaltiger Entwicklung erörtert und handlungsfeldspezifisch angewandt. Wie wird das Verhältnis von Gesellschaft und Natur in gesellschaftstheoretischen Deutungen der Moderne konzipiert? Welche Ursachen, Auswirkungen und Folgen des gesellschaftlichen Umgangs mit Natur werden herausgearbeitet? Welche impliziten und expliziten "Lösungsansätze" lassen sich identifizieren? Dabei wird es u.a. um gesellschaftliche Naturverhältnisse, sozialökologische Risiken, soziale Ungleichheit, gesellschaftliche Differenzierung, sozial-ökologischeTransformation gehen. Als Beispiele werden z.B. der gesellschaftliche Umgang mit dem Klimawandel diskutiert, die Green Economy oder auch Fragen nachhaltigen Konsums.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierende besitzen Kenntnisse zentraler Begriffe und Kategorien zum Verständnis moderner Gesellschaft, insbesondere im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Naturverhältnissen und nachhaltiger Entwicklung.

Die Studierenden sind befähigt, diese Begriffe und Kategorien in der Analyse von Entstehung, Funktionsweisen und Dynamiken historischer wie aktueller Problembereiche anzuwenden.

Regelung zur Anwesenheit

„Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist die/der LV-Leiter/in nach Möglichkeit vorab zu informieren.
Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.“

Lehr-/Lerndesign

  • Vorträge des LV-Leiters
  • Kleingruppenarbeiten
  • Kurzreferate
  • Film- und Videoanalysen


Leistung(en) für eine Beurteilung

Aktive Mitarbeit (10%)

Kurzpräsentation (25%)

Stellungnahme (15%)

Schriftliche Prüfung (50%)

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Reihenfolge der Anmeldung

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

karl-michael.brunner@wu.ac.at
Zuletzt bearbeitet: 30.06.2020



Zurück