Syllabus

Titel
1794 Vertiefende Mikroökonomik
LV-Leiter/innen
Univ.Prof. Dr. Christoph Weiss
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
17.09.2020 bis 20.09.2020
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 06.10.2020 14:00 - 16:00 TC.4.17
Dienstag 13.10.2020 14:00 - 16:00 TC.4.17
Dienstag 20.10.2020 14:00 - 16:00 TC.4.17
Dienstag 27.10.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 03.11.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 10.11.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 17.11.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 01.12.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 15.12.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 22.12.2020 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 12.01.2021 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 19.01.2021 14:00 - 16:00 Online-Einheit
Dienstag 26.01.2021 14:00 - 16:00 Online-Einheit

Ablauf der LV bei eingeschränktem Campusbetrieb

Rotationsmodus

Die Teilnehmerinnen der LVA werden in zwei Gruppen (A und B) unterteilt. Die Anwesenheit der beiden Gruppen wechselt im wöchentlichen Rhythmus; Gruppe A startet in der Einheit am 6. Oktober, Gruppe B startet am 13. Oktober usw. Die Gruppeneinteilung bleibt während des gesamten Semesters unverändert (Änderung sind nur in begründeten Ausnahmefällen und nach Absprache mit dem LVA-Leiter möglich). Der gesamte Stoff der LVA wird durch das Lehrbuch sowie durch Lecturecasts abgedeckt. Der Inhalt der LVA soll an Hand dieser Unterlagen von den Studierenden erarbeitet werden. Die wöchentlichen Präsenzveranstaltungen mit den beiden Gruppen dienen dazu, Fragen zu beantworten und Übungsbeispiele zu rechnen und damit den erlernten Stoff zu vertiefen.

Inhalte der LV

In dieser Lehrveranstaltung werden ausgewählte Kapitel der Mikroökonomik erarbeitet. Konkret werden Grundkenntnisse der Theorie des allgemeinen Gleichgewichts, der Entscheidung bei Risiko, sowie der Entscheidungen bei unvollständiger (asymmetrischer) Information vermittelt.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Studierende sind in der Lage die Grundlagen der Theorie des allgemeinen Gleichgewichts, von Entscheidung unter Risiko, sowie von Entscheidungen bei unvollständiger (asymmetrischer) Information zu verstehen. Studierende sind fähig die erarbeiteten theoretischen Grundkenntnisse bei der Lösung konkreter Übungsfragen anzuwenden. Das erworbene Gerüst an analytischen und methodischen Kenntnissen kann zur Lösung unterschiedlicher mikroökonomischer Probleme genützt werden und soll eine fundierte Basis für weitere eigenständige Arbeiten liefern.

Regelung zur Anwesenheit

Da Vertiefende Mikroökonomik eine Lehrveranstaltung  mit immanentem Prüfungscharakter (PI) ist, herrscht grundsätzlich Anwesenheitspflicht. Studierende können zwei Einheiten unentschuldigt Fehlen, Fernbleiben in weiteren Einheiten ist per Email zu entschuldigen/ zu begründen.

Lehr-/Lerndesign

Vortrag und Diskussion mit Übungsbeispielen

Leistung(en) für eine Beurteilung

Zwei Teilklausuren (zu jeweils 45%) sowie Übungsbeispiele und Mitarbeit (10%)

Notenschlüssel:

100% - 90% = Sehr Gut
 89% -  80% = Gut
 79% -  70% = Befriedigend
 69% -  60% = Genügend
           <59% = Nicht Genügend

Literatur

1 Autor/in: Varian, Hal R.
Titel: Grundzüge der Mikroökonomik

Verlag: Oldenbourg
Auflage: aktuelle Auflage
Prüfungsstoff: Ja

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Laut Studienplan

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Partielle Marktmodelle und unvollständiger Wettbewerb (Angewandte Mikroökonomie) von Vorteil

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Sprechstunde jeweils Donnerstag von 11.00 bis 12.00

Zuletzt bearbeitet: 06.10.2020



Zurück