Syllabus

Title
0414 Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
Instructors
Dr. Francisca Bremberger
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    1
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
09/13/21 to 09/20/21
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Wednesday 10/13/21 11:00 AM - 01:00 PM Online-Einheit
Wednesday 10/27/21 11:00 AM - 01:00 PM Online-Einheit
Wednesday 11/10/21 11:00 AM - 01:00 PM Online-Einheit
Wednesday 12/01/21 11:00 AM - 01:00 PM Online-Einheit
Wednesday 12/15/21 11:00 AM - 01:00 PM Online-Einheit
Wednesday 01/12/22 11:00 AM - 01:00 PM Online-Einheit

Contents

Die Lehrveranstaltung setzt sich aus 3 Themenschwerpunkten/Modulen zusammen, die folgende Aspekte umfassen:

1. Einführende Reflexion über wissenschaftliches Arbeiten:
u.a. Alltags- versus Wissenschaftssprache, Abriss über einzelne wissenschaftstheoretische Positionen/ gesellschaftliche Dimensionen von Wissenschaft

2. Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten
Entwicklung einer (Bachelor-) Arbeit: u.a. Typologie von Abschlussarbeiten, Schritte von der Forschungsidee (vom Thema) zur Fragestellung (Exposé), Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit, Randbedingungen der Bachelorarbeit
Organisiertes Arbeiten: u.a. Literaturrecherche, Verwertung und Aufbereitung der Literatur, Zitieren, Formale Anforderungen, Zeitmanagement

3. Wissenschaftliches Schreiben
u.a. Visualisierung komplexer Inhalte, Verfassen spezieller Texte, Schreibblockaden, Von der Roh- zur Endfassung
 

Learning outcomes

Ziel der Lehrveranstaltung ist, generelle Ansprüche an wissenschaftliches Arbeiten kennenzulernen und zu reflektieren, sowie Vorgangsweisen und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens zur Vorbereitung und Verfassen von Abschlussarbeiten, zu verankern. Spezieller Fokus liegt dabei auf den Anforderungen an Bachelorarbeiten am Department Volkswirtschaft.


Studierende sollen nach Absolvierung dieses Kurses Grundlagen haben, eigene wissenschaftliche Arbeiten zu planen, Erwartungen des VW-Departments  kennen und disziplinunabhängige Kenntnisse erwerben, um eine Bachelor- oder Seminararbeit von der Rohfassung bis hin zur Endfassung zu erstellen. Im Besonderen sollen sie in der Lage sein:
• Verschiedene Typen wissenschaftlicher Arbeiten zu unterscheiden
• Wissenschaftliches Arbeiten im Kontext wissenschaftstheoretischer und gesellschaftlicher Dimensionen eingebettet zu sehen
• Geeignete Schritte für den Entwurf von Themenstellungen und Forschungsfragen zu setzen
• Aufbau und Schritte für ein Exposé vorzunehmen
• Literaturrecherchen durchzuführen, Quellen zu bewerten und korrekt wiederzugeben
• Formale und sprachliche Ansprüche an einen Text kennen und diese umsetzen

Attendance requirements

Die Reglung zur Anwesenheit ist abhängig von den im Wintersemester geltenden Einschränkungen des Campusbetriebes.

Da Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens eine Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter (PI) ist, herrscht grundsätzlich Anwesenheitspflicht. Studierende können eine Einheit unentschuldigt Fehlen, Fernbleiben in weiteren Einheiten ist per Email zu entschuldigen/ zu begründen.

Es herrscht Anwesenheitspflicht (entweder im Hörsaal oder Remote über Teams) zu den angegebenen Terminen. Bitte rechnen Sie damit, dass Sie an bestimmten Terminen auch im Hörsaal anwesend sein müssen. Die Termine mit physischer Anwesenheit werden je nach Corona-Situation kurz vor LV-Beginn bekannt gegeben.

Teaching/learning method(s)

Innerhalb der Lehrveranstaltung werden zentrale Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt und mit den Studierenden diskutiert. Punktuell werden sie mit Hilfe von konkreten Beispielen nähergebracht, zum Teil in Form von Arbeitsaufträgen vertieft.

Assessment

Anforderungsprofil:

• 30 % MC-Fragen zu einzelnen Modulen: 10 Punkte pro MC-Frage
• 30 % Schriftliches Proposal: 30 Punkte
• 40 % Präsentation des Proposals: 40 Punkte

Notenschlüssel:

100% - 90% = Sehr Gut
 89% -  80% = Gut
 79% -  70% = Befriedigend
 69% -  60% = Genügend
           <59% = Nicht Genügend

 

Prerequisites for participation and waiting lists

keine disziplinspezifischen/fachlichen Voraussetzungen
Last edited: 2021-11-24



Back