Syllabus

Title
0573 Rechtswissenschaftliche Methodenlehre
Instructors
Univ.Prof. Dr. Erich Vranes, LL.M.
Contact details
  • Type
    FS
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
09/22/21 to 09/24/21
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Doctoral/PhD Programs
Dates
Day Date Time Room
Wednesday 10/06/21 06:00 PM - 07:00 PM Online-Einheit
Monday 01/31/22 01:00 PM - 08:00 PM D3.0.222
Tuesday 02/01/22 01:00 PM - 08:00 PM D3.0.222
Wednesday 02/02/22 01:00 PM - 08:00 PM D3.0.222

Contents

Die LV soll sich mit dem Recht als Gegenstand wissenschaftlicher Betrachtung beschäftigen. Es soll auf die Probleme der Entwicklung eines Rechtsbegriffs und die Grundfragen der juristischen Auslegungslehre eingegangen werden.

Kerninhalte des laufenden Semesters insbesondere: 

  • Rechtsbegriff(e) in der Jurisprudenz
  • Struktur der Rechtsnorm und juristische Grundmodalitäten
  • „Komplexe“ Erscheinungsformen des Rechts: Kompetenzen, Normkomplexe, Grundrechte
  • Juristische Interpretation und Rechtsfortbildung
  • Interpretation im Rechtsvergleich
  • Interpretation im Europa- und Völkerrecht
  • das Bewegliche System in Auslegung und Rechtstheorie
  • Regelmodell und Prinzipienmodell des Rechts
  • Wert- und Interessenabwägung in der Rechtswissenschaft und den Sozialwissenschaften
  • Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und richterliche Kontrolldichte
  • u.a.m.

Die TeilnehmerInnen erhalten zu Semesterbeginn ausführliche Informationen zur Lehrveranstaltung und zu den Inhalten der einzelnen Termine.

Learning outcomes

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung besitzen die Studierenden vertiefte Kenntnisse der Rechtstheorie und der juristischen Methodenlehre, sind in der Lage, diese zur Behandlung rechtswissenschaftlicher und praktischer Probleme anzuwenden und beherrschen die Auslegungsarbeit in schwierigen Fällen.

Attendance requirements

In dieser LV besteht aufgrund des prüfungsimmanenten Charakters Anwesenheitspflicht. Diese ist bei 80% Anwesenheit erfüllt. Sollten Sie verhindert sein, wird um vorherige Mitteilung an den LV-Leiter ersucht.

Studierende, die ohne vorherige Mitteilung an den LV-Leiter nicht an der ersten Einheit teilnehmen, werden von der LV abgemeldet.

Teaching/learning method(s)

Lehr- und Lernmethoden:

  • Einleitender Vortrag durch den Lehrveranstaltungsleiter
  • Seminararbeiten, Referate und Diskussion
  • Ergänzendes selbständiges Literatur- und Judikaturstudium durch die Studierenden.

Struktur und Inhalte der Lehrveranstaltung: Die Lehrveranstaltung hat überwiegend Seminarcharakter. Die Themen werden vor allem durch Seminararbeiten, Referate und anschließende Diskussionen aufbereitet.

Lehr- und Lernstrategie: Die TeilnehmerInnen erhalten zu Semesterbeginn ausführliche Informationen zur Lehrveranstaltung und zu den Inhalten der einzelnen Termine.

Assessment

  • Thesenpapier (5 %) 
  • Seminararbeit (60 %)
  • Referat (20 %)
  • Mitarbeit (15 %)

Readings

1 Author: Röhl/Röhl
Title:

Allgemeine Rechtslehre


Publisher: Academia Iuris
Edition: 3
Year: 2008
Recommendation: Strongly recommended (but no absolute necessity for purchase)
2 Author: F. Bydlinski
Title:

Juristische Methodenlehre und Rechtsbegriff


Publisher: Verlag Österreich (Nachdruck)
Edition: 2.0
Year: 2011
Recommendation: Reference literature
Type: Book
3 Author: Michael Potacs
Title:

Rechtstheorie


Publisher: utb
Edition: 2.0
Year: 2019
Recommendation: Reference literature

Availability of lecturer(s)

erich.vranes@wu.ac.at

Last edited: 2021-05-11



Back