Syllabus

Title
1693 Praxisprojekt
Instructors
Dipl.-Kff.Dr. Anett Hermann
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
09/02/21 to 10/14/21
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Thursday 10/28/21 12:30 PM - 03:00 PM TC.3.21
Thursday 11/11/21 02:45 PM - 06:15 PM Online-Einheit
Thursday 11/25/21 09:00 AM - 11:00 AM Online-Einheit
Thursday 12/09/21 08:15 AM - 02:15 PM Online-Einheit
Thursday 12/23/21 10:00 AM - 12:00 PM Online-Einheit
Thursday 01/13/22 08:15 AM - 04:15 PM Online-Einheit
Thursday 01/20/22 09:00 AM - 10:30 AM TC.3.21

Contents

Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Dresden (Deutschland) und der Seinäjoki University of Applied Science (Finnland) ein internationales Projekt zur Erstellung virtueller Lehr- und Lernformate (mit-)erarbeitet. Ziel ist es, „(In)Visible Women in Social Sciences and Social Work“ über Biografieforschung sichtbar zu machen. Gleichzeitig geht es um die Vermittlung diversitätsrelevanter Themen. Über die Vorstellung der spezfischen Karrieren unterschiedlicher Wissenschaftlerinnen werden strukturelle Barrieren sichtbar gemacht. Dazu präsentieren die beteiligten Hochschulen zuerst ihre Fragestellungen, die im Rahmen der LV von den Studierenden in kulturell spezifischen Gruppen und darauf aufbauend in kulturell gemischten Teams bearbeitet und am Ende des Semesters im Rahmen einer Abschlussveranstaltung präsentiert werden. Zur Bearbeitung werden in den Einheiten gezielt inhaltliche Inputs gegeben und die Gruppenarbeiten kontinuierlich supervidiert.

 

Learning outcomes

Die Studierenden lernen anhand von „real cases“ diversitätsrelevante Fragestellungen zu verstehen und strukturiert zu bearbeiten. Sie können Methoden der Organisationsanalyse anwenden und kritisch über die Implementierung und Verankerung von Diversitätsmanagement reflektieren. Am Ende der LV sind die Studierenden in der Lage ein Executive Summary zu verfassen und eine Fallstudie zu beschreiben.

 

Attendance requirements

Anwesenheitspflicht

In prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen (PI-LV) besteht Anwesenheitspflicht.

Sollte es durch einen wichtigen Grund zu einem Fehlen in einer Lehrveranstaltung kommen, so können maximal 20% der gesamten Lehrveranstaltungsdauer durch eine Zusatzleistung kompensiert werden. Bei kumulierten Abwesenheiten von über 20% ist die Lehrveranstaltung zu wiederholen. Für die Fehlzeit ist ggf. eine Bestätigung (z.B. ärztliches Attest) vorzulegen.

Wichtige Gründe sind lt. Prüfungsordnung der WU all jene, die außerhalb der Disposition des Studierenden liegen (Erkrankung, Unfall, Tod eines nahen Angehörigen). Berufliche Verpflichtungen werden nicht als wichtiger Grund im Sinne der Prüfungsordnung angesehen, da diese in der Disposition der Studierenden liegen.

Teaching/learning method(s)

Die Lehrveranstaltung beinhaltet Vorträge, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Plenumsdiskussionen, Gruppencoaching sowie Einzelarbeiten.

 

Assessment

Die Beurteilung der Leistung in der LV basiert auf folgenden Kriterien:

Gruppenlevel (60 Punkte):

  • Zwischenpräsentationen und Summary (30 Punkte)
  • Abschlusspräsentation und Summary (30 Punkte)

Individualleistung (40 Punkte): Literaturanalyse und Summary

Prerequisites for participation and waiting lists

Absolvierter Grundkurs, absolvierter Kurs Strategisches Diversitätsmanagement, absolvierter Kurs Diversität in Teams

 

Recommended previous knowledge and skills

Kenntisse aus Einführung in Diversitätsmanagement, sowie Kenntnisse aus dem Bereich Strategisches Diversitätsmanagement werden voraus gesetzt.

Availability of lecturer(s)

Department Management
Institute for Gender and Diversity in Organizations
Welthandelsplatz 1, Building D2, Eingang E
1020 Vienna
anett.hermann@wu.ac.at

Last edited: 2021-10-27



Back