Syllabus

Title
4250 Fachseminar aus Arbeits- und Sozialrecht
Instructors
Assoz.Prof PD Dr. Erika Kovacs
Contact details
  • Type
    FS
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
02/25/22 to 02/27/22
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Master Programs
Dates
Day Date Time Room
Wednesday 03/02/22 12:00 PM - 03:00 PM D3.0.218
Monday 03/14/22 02:00 PM - 03:00 PM D3.0.222
Monday 05/23/22 10:30 AM - 03:00 PM D3.0.237
Tuesday 05/24/22 10:30 AM - 03:00 PM TC.4.28
Monday 05/30/22 10:30 AM - 03:00 PM D3.0.237
Tuesday 05/31/22 10:30 AM - 03:00 PM D4.0.047
Tuesday 06/14/22 01:00 PM - 03:00 PM D3.0.237

Contents

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Lehrveranstaltung liegen auf der vertiefenden Darstellung des europäischen Sozialrechts.

Die Aufarbeitung des Lehrstoffes erfolgt anhand von zwei Methoden. In der ersten Einheit wird ein Überblick über das koordinierende europäische Sozialrecht gegeben und die Studierenden werden gemeinsam mit der LV-Leiterin Fälle lösen. Den Stoff der ersten Einheit muss - auch mithilfe des Teils VI des Buchs Schrammel/Windisch-Graetz, Europäisches Arbeits- und Sozialrecht, S. 233-304. - erlernt werden.

In der zweiten Einheit gibt es eine 45-minütige Klausur.

In den nächsten Einheiten werden die Referate (ca 25-30 Min.) gehalten, wobei die neuen Rechtsgrundlagen, Judikatur und Fachliteratur berücksichtigt werden müssen. Dazu werden von den TeilnehmerInnen spezielle Teilgebiete des koordinierenden europäischen Sozialrechts erarbeitet und präsentiert. Die Ergebnisse der TeilnehmerInnen und deren Erfahrungen werden nach den Referaten diskutiert. Die schriftliche Ausarbeitung der Referate ist nicht erforderlich.

Im Vordergrund stehen daher:

  • Verständnis des koordinierenden europäischen Sozialrechts
  • Theoretische Vertiefung ausgewählter Themenbereiche
  • Erarbeitung ausgewählter aktueller Rechtsgebiete
  • Selbständige Aufarbeitung von Entscheidungen der Gerichte
  • Präsentationen mit Fragemöglichkeit
  • Kurz-Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse
  • Diskussion

Learning outcomes

  • Vertiefte Kenntnis des europäischen koordinierenden Sozialrechts
  • Kenntnis moderner Präsentationstechniken und kompetente Argumentation in Fachdiskussionen
  • Fähigkeit zur Erfassung der aktuellen Rechtslage
  • Nutzung von Gesetzeskommentaren, Zeitschriften und Entscheidungssammlungen
  • Nutzung der Rechtsdatenbanken und Bibliotheken
  • Verständnis und richtige Verwendung von Entscheidungen und Stellungnahmen der Literatur

Attendance requirements

Eine Anwesenheit in der ersten Stunde ist unbedingt erforderlich. Nicht Erscheinen führt zum Verlust des LV-Platzes (außer in berücksichtigungswürdigen Fällen mit vorheriger Entschuldigung). Für die gesamte LV besteht Anwesenheitspflicht; Fehlen im Ausmaß von maximal vier Stunden (1 Einheit) ist möglich .

Teaching/learning method(s)

In der ersten Einheit wird die Lehrveranstaltungsleiterin die Grundzüge der sozialen Koordinierung vorstellen und mit Fallübungen vertiefen.
In der zweiten Einheit gibt es eine 45-minütige Klausur. Der Stoff der Klausur besteht aus den besprochenen Folien und Fällen in der ersten Einheit sowie aus dem Teil VI des Buchs: Schrammel/Windisch-Graetz, Europäisches Arbeits- und Sozialrecht, 2. Auflage, S. 233-304.
In den nächsten Einheiten werden die Referate gehalten. An jedes Referat schließt sich eine Diskussion über das jeweilige Thema an.
Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es somit zum einen, einen umfassenden Überblick über die Koordineirung der sozialen Leistungen zu geben und zum anderen, in einem Teilbereich vertiefte Kenntnisse zu erlangen. Die mündliche Mitarbeit durch die Teilnahme an den Diskussionen ist ausdrückich erwünscht.
Die schriftliche Ausarbeitung des Referats ist nicht erforderlich. Für das Referat muss eine PPT erstellt werden.

Assessment

Der Leistungsnachweis ist im Verlauf der LV zu erbringen und es besteht Anwesenheitspflicht.

Es sind folgende drei Teilleistungen zu erbringen:

1. Die regelmäßige aktive mündliche Mitarbeit (20 %).

2. Die Abhaltung eines Referates (Dauer: ca. 25-30 Minuten, anschließend Diskussion) (50 %).

3. Eine Klausur schreiben (45 Minuten, in der zweiten Einheit) (30%).

Für den positiven Abschluss des Seminars müssen mindestens zwei Teilleistungen positiv erbracht werden und das Referat muss gehalten werden. Eine schriftliche Fassung des Referats muss nicht erstellt werden.

Prerequisites for participation and waiting lists

Die Lehrveranstaltung setzt fundiertes Wissen des österreichischen und europäischen Arbeitsrechts und Sozialrechts voraus.

Readings

1 Author: Schrammel/Windisch-Graetz
Title:

Europäisches Arbeits- und Sozialrecht


Edition: 2.0
Year: 2018
2 Author: Fuchs (Hrsg.)
Title:

Europäisches Sozialrecht


Edition: 7
Year: 2017
Recommendation: Reference literature
Type: Book
3 Author: Spiegel (Hrsg.)
Title:

Zwischenstaatliches Sozialversicherungsrecht - Kommentar


Publisher: Manz
Year: 2020
Recommendation: Reference literature
4 Author: Schlachter/Heinig (Hrsg)
Title:

Europäisches Arbeits- und Sozialrecht


Edition: 2.0
Year: 2021
Recommendation: Reference literature

Recommended previous knowledge and skills

Die Lehrveranstaltung setzt fundiertes Wissen des (europäischen) Arbeitsrechts und Sozialrechts voraus.

Availability of lecturer(s)

Nach der Lehrveranstaltung und per E-Mail: erika.kovacs@wu.ac.at

Last edited: 2022-03-01



Back