Syllabus

Title
5354 Zivilgerichtliches Verfahren
Instructors
Dr. Herbert Pimmer
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    3
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
02/07/22 to 02/08/22
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Master Programs
Dates
Day Date Time Room
Wednesday 03/02/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 03/09/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 03/16/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 03/23/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 03/30/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.2.01
Wednesday 04/06/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 04/27/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 05/04/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 05/11/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 05/18/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.5.03
Wednesday 06/01/22 01:00 PM - 04:00 PM TC.1.02

Contents

Einführung in die Grundlagen des Zivilprozessrechts sowie Anwendung des erworbenen Wissens durch Lösung von Fallbeispielen.Grundlagen des Zivilprozessrechts:

  • Gerichtsorganisation, Gerichtsbesetzung, Zuständigkeit, Zulässigkeit des Rechtswegs
  • EuGVVO
  • Parteien, Streitgegenstand
  • Prozessgrundsätze und -bausteine
  • Klage
  • Prozesshandlungen
  • Verfahren erster Instanz, Beweisverfahren
  • Urteilslehre, Beschluss
  • Rechtsmittelverfahren
  • Besondere Verfahrensarten
  • Grundzüge des Exekutionsverfahrens
  • Sicherungsexekution
  • Einstweilige Verfügung

Learning outcomes

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage:

  • Fragestellungen des (streitigen) Erkenntnisverfahrens sowie Grundzüge des Exekutionsverfahrens einschließlich des Europäischen Zivilverfahrensrechts zu analysieren und zu bewerten.
  • die Verbindungen zum materiellen Recht zu erklären.
  • grundlegende Fragestellungen des Zivilverfahrensrechts auf die eigenständige Ausarbeitung praxisrelevanter Falllösung zu übertragen.
  • prozessuale Fragestellungen, insbesondere in Verbindung zum materiellen Recht, eigenständig zu lösen.

Attendance requirements

Es besteht Anwesenheitspflicht. Mehr als zweimaliges Fernbleiben ohne Abmeldung von der LV führt zur negativen Beurteilung.

Teaching/learning method(s)

Vortrag und Lösung von Übungsfällen

Referat und Besprechung von Entscheidungen

Assessment

Die Endnote basiert auf einer Kompensationsleistung für die Mitarbeit (ca 10%), einer 1.Klausur (ca 45%) und einer 2. Klausur (ca 45%). Maßgeblich ist stets der Gesamteindruck.

Notenschlüssel:

Sehr Gut: 36-40 Pkt.
Gut: 31-35 Pkt.
Befriedigend: 26-30 Pkt.
Genügend: 21-25 Pkt.
Nicht Genügend: 0-20 Pkt.

 

Prerequisites for participation and waiting lists

Falls Sie eine gültige LV-Anmeldung haben, aber an dieser Lehrveranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht.

Die Platzvergabe während der Anmeldefrist verfährt im „first-come, first-served Prinzip“.

Nach Ende der Anmeldefrist werden verfügbare LV-Plätze den Studierenden der Warteliste, die noch keine gültige Anmeldung zum Planpunkt haben, gereiht nach Studienfortschritt zugeteilt, nicht nach Wartelistenplatz.

Readings

1 Author: Kodek/Mayr
Title:

Zivilprozessrecht


Publisher: Facultas
Edition: 5
Year: 2021
2 Author: Neumayr/Nunner-Krautgasser
Title:

Exekutionsrecht


Publisher: Manz
Edition: 4
Year: 2018
3 Author: Graf-schimek/Koller
Title:

Casebook Zivilverfahrensrecht


Publisher: Facultas
Edition: 4
Year: 2019

Availability of lecturer(s)

Other

 

Last edited: 2022-06-22



Back