Syllabus

Title
2110 Makroökonomik
Instructors
Michael Pfarrhofer, Ph.D.
Contact details
Type
VUE
Weekly hours
2
Language of instruction
Deutsch
Registration
09/11/23 to 10/10/23
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Friday 10/13/23 10:00 AM - 05:00 PM TC.4.27
Friday 10/20/23 10:00 AM - 05:00 PM TC.4.27
Friday 11/03/23 10:00 AM - 05:00 PM TC.4.27
Friday 11/10/23 10:00 AM - 05:00 PM TC.4.27
Thursday 11/30/23 03:30 PM - 05:00 PM Präsenz-Prüfung
Contents

Gütermarkt:

  • Was sagt das Bruttoinlandsprodukt (BIP) über gesellschaftlichen Wohlstand aus? Was sagt es nicht aus?
  • Aus welchen Komponenten besteht die gesamtwirtschaftliche Nachfrage? Welche Rolle hat die internationale Offenheit einer Volkswirtschaft?
  • Welche wechselseitigen Beziehungen bestehen zwischen Nachfrage, Produktion und Einkommen?

Geld- und Finanzmärkte:

  • Was ist Geld, und wie entsteht es? Was sind dabei die Rollen von Zentral- und Geschäftsbanken? Welche Beziehung besteht zwischen Zinssatz und Inflation?
  • Welche Risiken gehen von (internationalen) Finanzmärkten aus? Wie bilden sich Wechselkurse?
  • Was kann man an einer Zahlungsbilanz erkennen? Welche Auswirkungen hat ein dauerhaftes Leistungsbilanzdefizit und was könnte man dagegen tun?

Arbeitsmarkt:

  • Wie funktionieren kollektive Lohnverhandlungen? Welche Rolle spielt dabei die Macht der Gewerkschaften?
  • Welche Beziehung besteht zwischen Löhnen und Preisen?
  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen Arbeitslosenquote und Inflation?

    Wirtschaftspolitik:

    • Fiskalpolitik: Wie kann eine Regierung die Arbeitslosenquote reduzieren? Wo liegen die Grenzen solcher Maßnahmen? Welche Auswirkungen haben "Sparpakete"?
    • Geldpolitik: Wie viel Macht hat eine Zentralbank und wovon hängt dies ab? Welche geldpolitischen Ziele verfolgt die Europäische Zentralbank (EZB)? 
    • Wechselkurspolitik: Welche Vor- und Nachteile bietet ein fester Wechselkurs im Vergleich zu einem flexiblen Wechselkurs? Wann ist eine gemeinsame Währung sinnvoll?

    Krisen:

    • Wechselkurskrisen: Kann eine Wechselkurskrise durch bloße Gerüchte ausgelöst werden?
    • Die Krise des europäischen Währungssystems 1992: Welche spekulativen "Attacken" gab es auf die Währungen in Europa und was hat die Wiedervereinigung Deutschlands damit zu tun? Wo sind die Devisenreserven der Bank of England gelandet?
    • Die Krise ab 2007: Wodurch wurde sie ausgelöst? Was waren die Rollen der Finanzmärkte und der Immobilienmärkte? Welche Gefahren hatte man übersehen?
    • Coronakrise: Welche Maßnahmen haben EZB und Regierungen ergriffen, um den Produktionseinbruch einzudämmen?
    Learning outcomes

    Nach Abschluss dieser Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage,...

    • zentrale makroökonomische Zusammenhänge für geschlossene und offene Volkswirtschaften zu beschreiben
    • Auswirkungen diverser wirtschaftspolitischer Maßnahmen (z.B. Staatsausgabenerhöhung, Zinssenkung, Wechselkurssteuerung) selbständig und unter Verwendung der erlernten theoretischen Modelle zu analysieren
    • makroökonomische Zusammenhänge in einem anderen Kontext wiederzuerkennen (z.B. Wirtschaftsnachrichten, Unternehmensplanung) und adäquate Schlussfolgerungen zu treffen

    Außerdem fördert diese Lehrveranstaltung...

    • analytisches Denkvermögen
    • die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge durch einfache Modelle zu beschreiben und daraus Handlungsoptionen abzuleiten
    • eine logisch-konsistente schriftliche Ausdrucksweise
    • das Interpretieren von Grafiken und Diagrammen
    • den Umgang mit statistischem Datenmaterial
    • Zeitmanagement
    Attendance requirements
    • Es besteht Anwesenheitspflicht. Diese gilt als erfüllt, wenn nicht mehr als drei LV-Einheiten (bzw. max. 30 % der LV-Zeit) versäumt wurden. Hiefür ist auch keine Begründung oder Entschuldigung notwendig.
    • Sobald eine Teilleistung erbracht wurde (z.B. ein Quiz), ist eine Abmeldung von der LV nicht mehr möglich.
    Teaching/learning method(s)

    Vorträge der/s LV-Leiter*in und Mitarbeit der Studierenden (z.B. durch Mini-Quizzes, eventuell kleine Hausübungen, Übungstests, Wochenrückblick, etc)

    • Leistungen während des Semesters (z.B. Mini-Quizzes etc.): 40 Punkte
    • Schriftliche Abschlussprüfung: 60 Punkte
    Assessment

    Notenschema (max. 100 Punkte):

    • ab 50 Punkten: Genügend
    • ab 63 Punkten: Befriedigend
    • ab 75 Punkten: Gut
    • ab 88 Punkten: Sehr Gut

    Zusätzliche Voraussetzungen für eine positive Gesamtnote:

    • Erlangung von zumindest 15 Punkten durch Leistungen während des Semesters (z.B. Mini-Quizzes etc.) --> Voraussetzung zum Antritt zur Abschlussklausur
    • Erlangung von zumindest 24 Punkten durch die Abschlussprüfung

    Leistungsschema:

    • 40 Punkte: Mitarbeit während des Semesters (Quizzes, Hausübungen,...)
    • 60 Punkte: Abschlussprüfung (70 Minuten)

    Details zur Abschlussprüfung:

    • Prüfungstermin: in der Großprüfungswoche, die Prüfungszeit beträgt 70 Minuten. Die Raumzuteilung wird spätestens eine Woche vor der Prüfung bekanntgegeben.
    • Die Teilnahme an diesem Termin ist verpflichtend, d.h. es besteht keine freie Terminwahl!
    • Wenn die Teilnahme an diesem Termin aus nachweislich schwerwiegenden Gründen (z.B. Krankheit, Unfall) nicht möglich ist, dann ist ein Ersatzantritt in der nächstfolgenden Großprüfungswoche zulässig. Bitte senden Sie eine (Arzt)Bestätigung an Ihre/n LV-Leiter*in, damit diese/r Sie für die nächste Prüfungswoche anmeldet.
    • Bei einer negativen LV-Gesamtnote ist ein Wiederholungsantritt in der nächstfolgenden Großprüfungswoche möglich, wenn beim ersten Prüfungsantritt zumindest 6 Punkte erreicht wurden.
    • Bei einer positiven LV-Gesamtnote ist kein Wiederholungsantritt möglich.
    Prerequisites for participation and waiting lists

    Teilnahmevoraussetzungen:

    • Ordnungsgemäße Anmeldung via LPIS.
    • Persönliche Anwesenheit in der ersten LV-Einheit, um den angemeldeten Platz mittels Unterschrift zu bestätigen.
    • Wer in der ersten LV-Einheit nicht anwesend sein kann, muss dies dem / der LV-Leiter*in per E-Mail im Voraus mitteilen. Andernfalls kann der Platz an jemand anderen vergeben werden, wodurch die Anmeldung erlischt.

    Warteliste:

    • Nach Ende der Anmeldefrist werden die verfügbaren LV-Plätze aufgestockt und an Personen auf der Warteliste vergeben, die noch keine gültige Anmeldung zu diesem Studienplanpunkt haben. Diese Vergabe richtet sich allerdings nicht nach der Reihenfolge in der Warteliste, sondern nach Dringlichkeit und Studienfortschritt. Die Durchführung obliegt dem Vizerektorat für Lehre und ist daher ohne Einflussmöglichkeit des/der LV-Leiter*in.
    • In der ersten LV-Einheit werden nicht wahrgenommene Plätze an Interessent*innen vergeben, die auf der Warteliste stehen und persönlich anwesend sind. Diese Vergabe erfolgt durch den / die LV-Leiter*in und richtet sich nach der Wartelistenreihung.
    Readings

    Please log in with your WU account to use all functionalities of read!t. For off-campus access to our licensed electronic resources, remember to activate your VPN connection connection. In case you encounter any technical problems or have questions regarding read!t, please feel free to contact the library at readinglists@wu.ac.at.

    Recommended previous knowledge and skills
    • Diese CBK-Lehrveranstaltung baut auf der LV "Grundlagen der VWL" bzw. "Volkswirtschaftslehre und zukunftsfähiges Wirtschaften" der Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) auf.
    Availability of lecturer(s)
    Last edited: 2023-04-24



    Back