Skip to main contentSkip to breadcrumbsSkip to sub navSkip to doormat
Sie sind hier

Präsenzprüfungen am Campus

Prüfungen mit bis zu 400 Teilnehmer*innen (durchschnittliche Teilnehmer*innenanzahl) sollen nach Möglichkeit am Campus stattfinden können. Alle Prüfungen, die größer sind, werden online abgehalten.

Prüfungen in der Großprüfungswoche

Alle Prüfungen, die im Rahmen der Großprüfungswochen abgehalten werden, werden von den zuständigen Kolleg*innen geplant.

Präsenzprüfungen am Campus (außerhalb der Großprüfungen)

Alle Präsenzprüfungen werden mit Hygieneabständen geplant. Daraus ergeben sich folgende Prüfungsplätze pro Hörsaal:

Prüfungsräume unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen
Raum Prüfungsplätze 1m Abstand
Audimax 118
Hörsaal TC 0.01 33
Hörsaal TC 0.02 42
Hörsaal TC 0.03 43
Hörsaal TC 0.04 43
Hörsaal TC 1.01 26
Hörsaal TC 1.02 26
Hörsaal TC 2.01 23
Hörsaal TC 2.02 25
D5.001 44
Festsaal 1 78
Festsaal 2 44

Die Prüfungsplätze aller Lehrräume < 120 (ausgenommen PC Räume) entsprechen den in der Hörsaalliste mit Hygieneabständen angeführten Unterrichtsplätzen.

Wichtige Hinweise zur Abhaltung von Präsenzprüfungen am Campus:

Generelle Sicherheitsmaßnahmen
  • In allen öffentlichen Bereichen am Campus WU gilt eine Mund-Nasen-Schutzpflicht bis zum Sitzplatz / Lernplatz / Arbeitsplatz / Vortragendenpult.
  • Desinfektionsspender sind im Eingangsbereich jedes Gebäudes zu finden, um beim Betreten die Hände zu desinfizieren. Alle Sanitäranlagen sind mit Desinfektionsseife ausgestattet.
  • Hygienestationen zum Desinfizieren von Flächen befinden sich in allen Gebäuden mit Lehrräumen (auf jedem Stockwerk im Bereich der Sanitäranlagen).
  • In jedem Lehrraum sind an den Vortragendenpulten Spender mit Desinfektionstüchern montiert. Diese stehen Ihnen zu Verfügung, um vor Beginn ihrer LV-Einheit, u.a. Tastatur, Touchscreen und Maus zu desinfizieren. Bitte beflogen Sie hierzu die Hinweise am Lehrendenpult.
  • In Abstimmung mit dem Campusmanagement wurden die Reinigungsintervalle in den Lehrräumen erhöht. Je nach Bedarf werden die Lehrräume 3x täglich gereinigt.

Für den Eingangsbereich im TC wurden Einbahnregelungen festgelegt und Leitsysteme markiert, die das Betreten und Verlassen, unter Einhaltung der empfohlenen Sicherheitsabstände erleichtern sollen.

Während der mündlichen Prüfungen
  • Bei mündlichen Prüfungen ist ein Abstand von mind. zwei Metern zwischen Prüfer*innen und Kandidat*innen vorgesehen.
  • Mündliche Prüfungen müssen öffentlich abgehalten werden, die Anzahl der möglichen Zuhörer*innen ist unter Einhaltung der Mindestabstände (1 Meter) und der Maximalbelegung des Prüfungsraums zu bestimmen.
  • Jeder Kandidat / jede Kandidatin muss eigenes Schreibgerät mitnehmen.
  • Sofern möglich (unter Berücksichtigung von Außenlärm und dem Wetter), können die Fenster in den jeweiligen Prüfungsräumen offenbleiben. Ansonsten lüften Sie bitte nach jeder Prüfung.
  • Sofern ein*e Studierende den Eindruck erweckt krank zu sein, sind Sie als Prüfungsverantwortliche*r berechtigt, die Person der Prüfung zu verweisen. Sollte sich der/die Studierende weigern, sind Sie berechtigt, die Prüfung abzubrechen. Bitte machen Sie entsprechende Notizen zu diesem Vorfall und melden Sie diesen an potential-covid@wu.ac.at, da auch solche Verdachtsfälle anonymisiert ans Ministerium weitergeleitet werden müssen.
Während einer schriftlichen Prüfung

  • Achten Sie bitte darauf, dass Studierende im Zuge einer Lehrveranstaltung bzw. Prüfung nur die grün markierten Plätze benutzen. Erinnern Sie die Studierenden in den Lehrräumen daran, auch auf ihren gekennzeichneten Prüfungsplätzen den Mindestabstand zu ihren Kolleg*innen einzuhalten.
  • Studierende müssen mit eigenem Mund-Nasen-Schutz und ihrem eigenem Schreibwerkzeug, sowie einem Studierendenausweis / Lichtbildausweis zur Prüfung erscheinen.
  • Bitte beachten Sie, dass in jedem Hörsaal zumindest eine Fachaufsicht sein muss.
  • Wir ersuchen darum, etwaige Kontrollen (z.B. Identitätskontrollen) nicht unmittelbar vor den Lehrräumen durchzuführen. Achten Sie bitte darauf, dass diese fließend durchgeführt werden, um Ansammlung vor den jeweiligen Gebäudeeingängen oder Lehr- und Veranstaltungsräumen zu vermeiden. Identitätskontrollen können z.B. auch dann erfolgen, wenn alle Studierenden im Lehrraum (unter Einhaltung der Hygieneabstände, auf den gekennzeichneten Stühlen) Platz genommen haben.
  • Auch bei Prüfungen müssen Anwesenheitslisten mit Sitzplatzdokumentation geführt werden. Es wird empfohlen, dass die Dokumentation durch die Aufsichten im Zuge der Identitätskontrolle im Hörsaal erfolgt, als Vermerk neben den Namen der Studierenden auf der Anwesenheitsliste. Bitte lassen Sie die Studierenden die Sitzplatznummer nicht auf die Prüfung schreiben, wenn diese Informationen erst im Falle einer notwendigen Kontaktnachverfolgung zusammengeführt werden müssen, vergeht zu viel Zeit.
  • Zusätzlich zur generellen Mund-Nasen-Schutzpflicht in allen öffentlichen Gebäuden der WU bis zum Prüfungsplatz/Vortragendenpult, gilt bei Präsenzprüfungen:
    • (Fach-)Aufsichten sollen, während der Prüfung, wenn Sie den Abstand von mindestens 1 Meter nicht einhalten können (z.B. bei der Beantwortung von Fragen, Identitätskontrolle, Absammeln der Prüfungen) einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
    • Studierende sollen den Mund-Nasen-Schutz aufsetzen, wenn sich (Fach-) Aufsichten nähern und der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, z.B. bei der Identitätskontrolle oder bei Fragen zur Prüfung.
    • Sollte bei den Identitätskontrollen eine eindeutige Feststellung der Identität nicht möglich sein, kann der / die Studierende aufgefordert werden, den Mund-Nasen-Schutz kurz abzunehmen.
  • Sofern ein*e Studierende den Eindruck erweckt krank zu sein, ist der / die Prüfungsverantwortliche*r berechtigt, die Person der Prüfung zu verweisen. Sollte sich der / die Studierende weigern, sind Sie berechtigt, die Prüfung abzubrechen. Bitte machen Sie entsprechende Notizen zu diesem Vorfall und melden Sie diesen an potential-covid@wu.ac.at, da auch solche Verdachtsfälle anonymisiert ans Ministerium weitergeleitet werden müssen.