Skip to main contentSkip to breadcrumbsSkip to sub navSkip to doormat
Sie sind hier

Feedback an die Studierenden

Wie gebe ich über Distanz sinnvoll Feedback?

Damit Sie die Studierenden optimal beim Lernen unterstützen können, empfiehlt es sich, unterschiedliche Formen von Feedback einzuplanen.

Rubrics für schriftliches Feedback

Schriftliches Feedback ist eine effektive, aber relativ zeitaufwändige Form, Feedback zu geben. Mit Hilfe von Rubrics kann zeitsparend individuelles und relativ detailliertes Feedback an die Studierenden gegeben werden. Wie Sie Rubrics erstellen, können Sie auf der Teaching & Learning Academy nachlesen.

Feedback per Telefon / virtuelle Sprechstunde

Feedback auf Gruppenarbeiten oder individuelles Feedback kann auch in der Sprechstunde oder per Telefon erfolgen.

Automatisiertes Feedback nutzen

Überlegen Sie, ob Sie einzelne Arbeitsaufträge so gestalten können, dass mittels Multiple-Choice Fragen überprüft werden können. Die Fragen können auf der Lernplattform angelegt werden und die Studierenden bekommen unmittelbares Feedback.

Feedback aufzeichnen

Alternativ dazu, können Sie Feedback auch per Bildschirmaufnahme geben oder als Audioaufnahme (Podcast). Beides lässt sich rascher als ein ausführliches Textgutachten erstellen.

Peer Feedback

Um Feedback zu geben und gleichzeitig die Interaktion der Studierenden zu fördern, kann auch auf die Möglichkeit eines unterstützenden Peer-Feedbacks zurückgegriffen werden. Auf MyLEARN kann man hierfür das Forum nutzen. Studierende laden dort die Ergebnisse ihrer (Gruppen)arbeit hoch und Studienkolleg/innen können sie direkt dort kommentieren. Als Lehrende/r sollten Sie vorab Hilfestellungen geben, welche Art von Feedback sie erwarten und sich gegebenenfalls auch selbst in die Diskussion einbringen.