Skip to main contentSkip to breadcrumbsSkip to sub navSkip to doormat
Sie sind hier

Von zu Hause

LV-Aufzeichnungen von zu Hause

Sie können Inhalte Ihrer Lehrveranstaltung Studierenden in Form einer Audioaufnahme oder Bildschirmaufnahme zur Verfügung stellen. Anders als bei ganzen Lehrveranstaltungsaufzeichnungen empfiehlt es sich hierbei den Stoff in kürzere Abschnitte von 5-15 Minuten Gesamtlänge zu unterteilen.

Audio aufzeichnen

Mit Audioaufzeichnungen, auch "Audio-Podcasts" genannt, können Lehrbeiträge unkompliziert produziert und von Studierenden einfach abgerufen werden.

Wie kann ich Audio aufzeichnen?


Für das Aufzeichnen und die Nachbearbeitung von Vorträgen ohne Bild (Podcasts) empfiehlt sich die kostenlose Version der einfach zu bedienenden Software Lexis Audio Editor. Die Software kann auf dem Smartphone/Tablet (Android, iOS) oder am PC (Windows 10, Microsoft Konto ist für den Download erforderlich) genutzt werden.

Die Audiodateien können als wav, wma oder m4a Format abgespeichert werden, mp3-Format ist nur in der kostenpflichten Version (6,99€, Stand: 22.05.2020) verfügbar. Bei Bedarf kann die Audiodatei auch mit dem kostenlosen, webbasierten Tool Audio Converter in ein mp3-Format umgewandelt werden.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Verwendung des Lexis Audio Editors finden Sie im folgenden PDF Anleitung Lexis Audio Editor 

Features von Lexis Audio Editor:

  • Spracheinstellungen: Deutsch oder Englisch
  • Audio aufnehmen, Audioaufnahme pausieren
  • Audioaufnahme schneiden
  • Stille einfügen und Ton in Stille umwandeln
  • Verbessern des Sprachklangs, Entfernen von Hall, usw.

Für Audioaufnahmen an einem Mac bietet sich das integrierte Tool GarageBand an. Guides zur Softwaren finden Sie HIER.
 

Hinweis

Für Personen die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen, empfiehlt sich die Open-source Software Audacity aus dem WU-Sofwarecenter. Eine Anleitung zu den ersten Schritten finden Sie im folgenden PDF.

Bildschirmaufnahme des PCs

Mit der Bildschirmaufnahme Ihres Computers oder Tablets können Sie ganz einfach Videos mit folgenden Inhalten produzieren: 

  • Persönliche Ansprache →  Verwendung der Webcam 
  • Navigation im Internet →  Bildschirmaufnahme des Webbrowsers
  • Verwenden einer am PC installierten Software →  Bildschirmaufnahme der Software 
  • Präsentation mit gesprochenen Kommentaren → z.B. PowerPoint

Diese Inhalte können auch in einem Mix aufgenommen werden, z.B. indem Sie erst einen kurzen Lehrvortrag halten (Webcam-Bild), dann etwas an Ihrem Computer vorzeigen oder Inhalte mit PowerPoint präsentieren (Bildschirm-Bild) und am Ende nochmals etwas persönlich zusammenfassen (Webcam-Bild). 

Wie kann ich meinen Bildschirm aufnehmen ohne eine Software dafür installieren zu müssen?

Die meisten Computer haben bereits einen integrierten Screen-Recorder, mit dem sich Bildschirmaufnahmen leicht produzieren lassen.

Windows 10

  1. Öffnen Sie das Fenster oder das Programm, das Sie aufnehmen möchten 
  2. Drücken Sie die Tastenkombination [Windows] + [G] 
  3. Bestätigen Sie die Frage, ob Sie die (sogenannte) „Spielleiste“ öffnen möchten 
  4. Drücken Sie auf den Aufnahmeknopf (Punkt), um die Videoaufnahme zu starten 
  5. Der Recorder nimmt ein Video des aktiven Programms als MP4-File auf
  6. Nach dem Beenden der Aufnahme befindet sich die Datei standardmäßig unter C:\Users\<Benutzername>\Videos\Captures 

Hinweis: Der Screen Recorder funktioniert standardmäßig nicht im Datei-Explorer oder auf dem Windows-Desktop. Dazu müssen Sie die Aufnahme zunächst in einem geöffneten Programm starten und dann mit der Tastenkombination [Alt] + [Tab] auf den Desktop oder zum Datei-Explorer wechseln.

MacOS

  1. Öffnen Sie „QuickTime Player“ und wählen Sie Ablage | Neue Bildschirmaufnahme, um das Fenster „Bildschirmfoto“ zu öffnen 
  2. Wählen Sie unter „Optionen“ aus, wie die Bildschirmaufnahme gesteuert und abgespeichert werden soll 
  3. Mit „Aufzeichnen“ starten Sie die Bildschirmaufnahme 
  4. Mit „Aufnahme stoppen“ wird die Bildschirmaufnahme beendet 

Mehr Informationen HIER 

MacOS Mojave

  1. Drücken Sie die Tastenkombination [Umschalttaste] + [(⌘)-5] 
  2. Wählen Sie aus, ob der gesamte Bildschirm, ein ausgewählter Bereich oder ein Standbild des Bildschirms aufgenommen werden soll 
  3. Nach dem Beenden der Aufnahme wird das Video automatisch gespeichert 
  4. Vor dem Speichern kann das Video noch editiert werden. 

Mehr Informationen HIER 

iOS (z.B. iPad, iPhone) 

  1. Wählen Sie Einstellungen| Kontrollzentrum |Steuerelemente anpassen, und fügen Sie die Funktion „Bildschirmaufnahme" hinzu  
  2. Streichen Sie auf einem beliebigen Bildschirm vom unteren Bildschirmrand nach oben bzw. von oben rechts nach unten 
  3. Drücken Sie auf das graue Aufnahmesymbol, und tippen Sie auf "Mikrofon" 
  4. Wählen Sie „Aufnahme starten" 
  5. Nach einem 3-sekündigen Countdown beginnt die Aufnahme 
  6. Tippen Sie auf die rote Statusleiste am oberen Bildschirmrand und dann auf "Stopp", um die Aufnahme zu beenden 
  7. Nach dem Beenden der Aufnahme befindet sich die Datei standardmäßig unter „Fotos“ 

Mehr Informationen HIER 

Linux (Kazam)

Kazam ist ein in Python geschriebenes Programm, welches eine GTK3-Oberfläche nutzt. Der Ton wird beim Erstellen eines Screencasts über PulseAudio aufgenommen.  

  1. Installieren Sie Kazam und starten sie es bei Ubuntu und Ubuntu-GNOME durch einen Klick auf das Logo. In Xubuntu findet man das Programm im Anwendungsmenü unter Multimedia 
  2. Nach dem ersten Programmaufruf startet das Hauptfenster der Software 
  3. Wählen Sie „Bildschirmaufnahme“ aus, definieren Sie den Aufnahmebereich als Vollbild oder Bildschirmausschnitt und wählen Sie die Audio-Quelle aus (z.B. externes Mikrofon) 
  4. Beginnen Sie die Aufnahme mit einem Linksklick der Maustaste auf „Capture" 
  5. Nach Beendigung der Aufnahme kann man das Video mit einem externen Videoeditor öffnen oder es direkt abspeichern 

Mehr Informationen HIER 

Wie nehme ich meine PowerPoint Präsentation auf?

In PowerPoint befindet sich im Register „Bildschirmpräsentation“ der Menüpunkt „Bildschirmpräsentation aufzeichnen“. Bevor Sie die Aufzeichnung starten, können Sie im Dialog bestimmen, was Sie aufzeichnen möchten:

  • „Anzeigedauer für Folien und Animationen“ und/oder
  • „Kommentare, Freihand und Laserpointer“

Mit diesen Optionen können Sie die Zeitspanne der Folienanzeige individuell gestalten und die Folien mit Audio Kommentaren versehen (dafür muss ein Mikrofon am Computer angeschlossen sein oder Sie verwenden mit Qualitätseinbußen das integrierte Mikrofon). Für die meisten Aufgabenstellungen ist es sinnvoll, beide Optionen aktiv zu schalten.

Sobald der Start erfolgt ist, können Sie mit Ihrem Vortrag beginnen. Die Anzeigedauer der Folien wird inklusive Ihrer Kommentare aufgezeichnet.

Im linken oberen Bildschirmbereich erscheint die Symbolleiste „Aufzeichnung“, mit der die Aufzeichnung angehalten bzw. neu gestartet werden kann. 
Klicken Sie während der Aufzeichnung mit der rechten Maustaste auf die Folie (die Aufzeichnung wird in diesem Moment angehalten), um im angezeigten Kontextmenü unter dem Menüpunkt „Zeigeroptionen“ die gewünschten Werkzeuge zu erhalten.

Video-Tutorial (Office 2019/365). Zum fertigen Video  geht es hier >> LINK

Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Gehen Sie unter „Bildschirmpräsentation“ auf „Bildschirmpräsentation aufzeichnen“ 
  2. Lassen Sie „Kommentare, Freihand und Laserpointer“ aktiviert 
  3. Starten Sie die Präsentation 
  4. Klicken Sie sich durch die Präsentation durch um Animationen und Slide-Übergänge zu aktivieren und jede Seite mit Audiokommentaren zu hinterlegen
  5. Beenden Sie die Bildschirmaufnahme mit einem Klick auf ESC
  6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Exportieren | Video erstellen
  7. Behalten Sie alle vorgeschlagenen Einstellungen bei 

Mehr Informationen HIER 

Wie nehme ich meine Keynote-Präsentation auf?

In Keynote können Sie Ihre Präsentation aufzeichnen und Sprechertext zu Ihren Folien hinzufügen. Zum Aufzeichnen eines Sprechertexts können Sie den Begleittext zu Ihrer Präsentation ganz normal sprechen, während Sie von Folie zu Folie blättern. Stimme und die Geschwindigkeit, mit der Sie durch die Folien blättern, werden aufgezeichnet und für die Wiedergabe beibehalten.

Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf "Vorführen" / "Präsentation aufzeichnen".
  2. Daraufhin wird das Aufnahmefenster angezeigt. Sie können oben rechts über das Icon festlegen, was Sie sehen möchten (nur aktuelle Folie, nächste Folie, Moderationsnotizen, etc.).
  3. Klicken Sie unten im Fenster auf , um die Aufzeichnung der Präsentation zu starten. Der Timer zählt von 3 rückwärts, bevor die Aufzeichnung beginnt.
  4. Sprechen Sie den aufzuzeichnenden Sprechertext deutlich in das Mikrofon.
  5. Klicken Sie im Aufnahmefenster auf die Folie oder drücken Sie den Rechtspfeil auf der Tastatur, wenn Sie mit der nächsten Folie fortfahren möchten.
  6. Zur Unterbrechung können Sie auf die Taste „Pause“ klicken und anschließend wieder auf den roten Punkt, um die Aufzeichnung fortzusetzen.
  7. Zum Stoppen der Aufnahme klicken Sie erneut auf den roten Punkt .
  8. Drücken Sie die Taste "ESC", um die Aufzeichnung zu sichern und die Präsentation zu beenden.
  9. Unter "Vorführen" |  "Aufgezeichnete Präsentation wiedergeben" können Sie sich die Aufzeichnung anhören.
  10. Exportieren Sie die Präsentation über "Ablage" | "Exportieren" | "Quicktime", um die Aufzeichnung im Videoformat bereitzustellen.

Hinweis: um einen gesprochenen Text zu ändern, können Sie mit dem Regler an die entsprechende Stelle navigieren und ab dieser Position einen neuen Text aufnehmen. Die Aufnahme nach dieser Position wird dann durch die neue ersetzt. 
Mehr Informationen HIER 

Welche Software für die Bildschirmaufnahme wird von der WU empfohlen?

An der WU steht die Software OBS als Donwload für Bildschirmaufnahmen zur Verfügung.  Die Open Broadcast Software [OBS] kann aus dem WU-Softwarecenter heruntergeladen werden und ist auch als kostenlose Software an Privatgeräten installierbar (Privater Download: https://obsproject.com/de/download)

Schritt 1: Programm einrichten 

  1. Installieren Sie die Software 
  2. Wählen Sie unter Einstellungen | Audio Ihr bevorzugtes Mikrofon aus 
  3. Wählen Sie unter Einstellungen | Ausgabe | Aufnahme den Speicherort aus 
  4. Ändern Sie unter Einstellungen | Ausgabe | Aufnahme das Aufnahmeformat auf mp4 
  5. Definieren Sie unter Einstellungen die Kurzwahltasten („Hotkeys“) v.a. für Start, Pause und Ende der Bildschirmaufnahme. 
  6. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit Okay | Beenden 

Schritt 2: Szenen und Quellen auswählen 

Standardmäßig überträgt OBS nur ein schwarzes Bild. Diese Einstellung wird nun geändert. Im unteren Teil des Hauptfensters sehen Sie die Boxen „Szenen“, „Quellen“, „Mixer“, usw. Klicken Sie auf das + unter „Quellen“. Hier können Sie nun eine Quelle auswählen, die in Ihrem Bild angezeigt werden soll. Mögliche Quellen sind:

  • Fensteraufnahme für Programme, z.B., wenn in einer Software etwas vorgezeigt werden soll
  • Videoaufnahmegerät, z.B. die PC-Kamera oder eine angeschlossene Webcam
  • Browser, wenn etwas direkt im Internet vorgezeigt werden soll.

Vergeben Sie einen eindeutigen Namen für die ausgewählten Quellen, damit wird es erleichtert diese Quelle zu einem späteren Zeitpunkt wieder auszuwählen. Sie können hier später auch „Szenen" definieren. Szenen erlauben es Ihnen die Software für verschiedene Aufnahmesituationen anzupassen und zwischen diesen zu wechseln (Bspw.: Szene 1 „Aufnahme nur Bildschirm“, Szene 2: Aufnahme „Bildschirm und Webcam“) 

Schritt 3: Ton- und Bildeinstellungen prüfen 

Im unteren Bereich des Hauptfensters sehen Sie die Box „Mixer“. Hier wird angezeigt, welche Audioquellen derzeit angewählt sind. Hier kann man auch die Lautstärke dieser Quellen regeln oder sie auch komplett stumm schalten. Starten Sie eine Aufnahme und prüfen Sie, ob Ton und Bild passen.  

Video-Tutorial:  

Worauf sollte ich bei der Bildschirmaufnahme achten?

Vor der Aufnahme

  • Testen Sie im Vorfeld, ob die Aufnahme von Bild und Ton so funktionieren, wie Sie das gerne möchten.
  • Stellen Sie ein Glas Wasser für sich bereit.
  • Sorgen Sie für eine ruhige Aufnahmeumgebung und schalten Sie auch Störquellen am Computer aus (Hintergrundprozesse, Adblocker, Lärmquellen, Systemprogramme usw.) 

Format der Aufnahme

  • Wählen Sie einen optimalen Aufnahmebereich, d.h. einen Aufnahmebereich, der Ihnen ermöglicht während der Aufnahme nur mehr wenig ändern zu müssen (wenig zoomen, wenig scrollen).
  • Wählen Sie als Bildgröße 16:9. Unter PowerPoint kann dies bei „Entwurf | Foliengröße | Breitbild (16:9)“ eingestellt werden.
  • Wählen Sie eine Video-Auflösung, die über 640px360p liegt, da eine zu geringe Auflösung nicht für eine Vollbildansicht geeignet ist.
  • Speichern Sie die Videos bevorzugt als Mp4 Datei ab. 

Während der Aufnahme

  • Kontrollieren Sie nach dem Start der Aufnahme, ob die Aufnahme auch wirklich läuft (Recording Symbol). 
  • Bewegen Sie sich in einer natürlichen Geschwindigkeit durch das Bild.
  • Machen Sie am besten eine Aufnahme am Stück, damit die Klangfarbe der Stimme einheitlich im ganzen Video ist.

Wie stelle ich die Bildschirmaufnahme Studierenden zur Verfügung?

Sie haben folgende Möglichkeiten ein Video in MyLEARN zu integrieren:

  • Laden Sie es in die Anwendung Lecturecasts hoch.
  • Laden Sie es direkt in eine Lernaktivität hoch über Medieneinfügen | Medien hochladen.
  • Laden Sie das Video woanders hoch (z.B. YouTube oder Vimeo) und betten Sie es in eine Lernaktivität ein über Medien einfügen | Medien einbetten.

Genaue Schritt-für-Schritt Anleitungen dafür finden Sie im MyLEARN-Guide im Kapitel Lecturecasts.

Hinweis

Ein circa 3-minütiges Bildschirmvideo hat i.d.R. eine Größe von 200 MB. Auf MyLEARN können Videos mit einer Größe bis zu 4GB (4000 MB) pro Video hochgeladen werden. Die Geschwindigkeit des Uploads auf MyLEARN richtet sich nach Ihrer eigenen Bandbreite. Der Upload kann hier einige Minuten dauern und bei größeren Videodateien auch bis zu einer Stunde.