Learn@WU

No Previous
0.00%
Next




Was ist Learn@WU?


Großflächige eLearning-Aktivitäten an der WU starteten mit dem Projekt Learn@WU, das vom Vizerektorat für Lehre und Professor Gustaf Neumann vom Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien im Jahr 2001 initiiert wurde. Ziel des Projektes war es, eine einheitliche elektronische Lern- und Lehrplattform zu entwickeln, die Studienorganisation und Lernen unterstützt. Mit den Studienplanänderungen der darauffolgenden Jahre gingen alternierende und neue Anforderungen einher, auf die Learn@WU als flexible und erweiterbare Lösung antworten konnte. Aktuell ist eLearning und Learn@WU nicht mehr aus dem Studienalltag der WU wegzudenken. Die Learn@WU-Plattform fungiert als zentrale Lern- und Kommunikationsplattform für Lehrende und Studierende an der WU und verwaltet momentan 23.000 Nutzer/inne/n (Stand: August 2014).

Eine größere Erneuerung von Learn@WU ist das Projekt "Learn 4.0". Damit werden die neuesten Trends im eTeaching/eLearning Bereich abgedeckt, studierendenzentriert zu unterrichten, inverted classroom zu ermöglichen, und vieles mehr - lesen Sie hier.


Wer ist für eLearning an der WU verantwortlich?




Projekte im Bereich Lehre und eLearning werden in Zusammenarbeit unterschiedlicher Teams bestehend aus Lehrenden, eLearning-Mitarbeiter/innen, Systementwickler/innen und der Abteilung Teaching & Learning Services umgesetzt.

Die Projekte, die gemeinsam vorangetrieben werden, berücksichtigen stets Lehrtechnologien und deren Vorteile für die Lehre. Dabei profitieren alle von dem großen Erfahrungsschatz der unterschiedlichen Mitwirkenden und der vielfältigen Expertise im Bereich der Neuen Medien und eLearning.

Das Ergebnis sind Initiativen für die Lehrentwicklung und zur Förderung der Lehrqualität, eine effektive Unterstützung von Programmen und der Lehrenden sowie zahlreiche hilfreiche Services. Die strategische Ausrichtung der Projekte und Schwerpunkte wird vom Bereich "Programm Management und Qualitätsmanagement" des Vizerektorats für Lehre gesteuert - einem Bereich, in dem zentrale Bedürfnisse der Lehrenden und Anforderungen an die Lehre zusammenfließen und in geeignete Maßnahmen übersetzt werden.


Technische Realisierung


Für die technische Umsetzung des Learn@WU-Systems wurde das OpenACS-Community-System in Verbindung mit dem an der Sloan School of Business des MIT entwickelten Lernmanagementsystem dotLRN gewählt.

OpenACS/DotLRN sind frei verfügbare Open-Source-Produkte, die weltweit an führenden Institutionen eingesetzt werden und unter anderem von der WU weiterentwickelt werden. Argumente für die Verwendung von OpenACS waren die offene Architektur, die freie Verfügbarkeit, die hohe Skalierbarkeit in zahlreichen kommerziellen und akademischen Web-Portalen und die gut funktionierende und aktive Entwickler/innengemeinde. Mittels OpenACS/DotLRN konnte mit relativ geringem Ressourcenaufwand eine für die Bedürfnisse der WU maßgeschneiderte Lösung entwickelt werden.