Skip to main contentSkip to breadcrumbsSkip to sub navSkip to doormat
You are here

Abschlussarbeiten

Studierende müssen ihre Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen verpflichtend über MyLEARN abgeben. Die Abschlussarbeiten  werden einer elektronischen Plagiatsprüfung unterzogen.

Die Abgabe der Abschlussarbeit erfolgt elektronisch über MyLEARN. Diese wird dann an die angegebene Betreuungsperson übermittelt und eine Software prüft die Arbeit hinsichtlich Plagiate.

  1. Klicken Sie im linken Seitenmenü auf „Abschlussarbeiten“.
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf „Neu“ und wählen Sie in der Dropdown-Liste „Arbeit hochladen“.
  3. Wählen Sie das Studium aus und geben Sie den Titel der Arbeit, ggf. Mitverfasser/innen sowie Beurteiler/in ein und laden die Abschlussarbeit im PDF-Format hoch.
  4. Klicken Sie auf „Speichern“.
  5. Klicken Sie auf den Button „Daten ändern“, wenn Sie Ihre Angaben noch einmal überarbeiten möchten.
  6. Klicken Sie schließlich zur Bestätigung Ihres Einverständnisses auf den Button „Bestätigen“.

Wenn Sie wieder auf Ihre Übersichtsseite zurückkehren, scheint die Arbeit in Ihrer Liste auf. Der Plagiatscheck kann bis zu 24 Stunden dauern.

Der/Die zuständige Betreuer/in erhält eine automatische E-Mail-Benachrichtigung, dass Ihre Abschlussarbeit abgegeben wurde. Wenn Sie eine/n oder mehrere Mitverfasser/innen angegeben haben, erhält Ihr/e Mitverfasser/in (bzw. Ihre Mitverfasser/innen) nach dem Upload der Arbeit eine automatische E-Mail-Benachrichtigung und muss ebenfalls der Einverständniserklärung zustimmen. Erst nach dessen/deren Zustimmung wird die Arbeit an den/die Betreuer/in übermittelt.

ACHTUNG:

  • Wenn Sie die Arbeit gemeinsam mit einer zweite oder mehreren Personen verfasst haben, geben Sie diese als Mitverfasser/innen an.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Sie bei der Eingabe von Namen mit dem Nachnamen der Person beginnen! Die Person, die Sie als Betreuer/in angeben, erhält Ihre Abgabe und eine automatische E-Mail-Benachrichtigung über die Abgabe.
  • Bitte achten Sie darauf, dass die Datei, die Sie hochladen, ein PDF und nicht verschlüsselt ist. Sie können nur unverschlüsselte Dateien hochladen. Wenn Sie ein PDF hochladen, sollten Sie zur Erstellung des PDFs die integrierte PDF-Funktion Ihrer Textverarbeitungssoftware (z.B. PDF-Add-In für Microsoft Office) oder ein Original Adobe Konvertierungsprogramm verwenden. Mit Freeware erzeugte PDFs können in vielen Fällen nicht hochgeladen werden.
  • Die maximale Dateigröße des hochgeladeneden PDF Dokuments darf 16 MB nicht überschreiten.
  • Die hochgeladenen Arbeit muss aus mindestens 1.000 Wörtern bestehen.

Informationen und Tipps, wie Sie wissenschaftliche Arbeiten erstellen und Plagiate vermeiden, finden Sie in der Student Support Area auf LEARN. Informationen zu den administrativen Schritten und Themen finden Sie in den Studienguides auf der WU-Website unter "Mein Studium".

Die hochgeladenen Abschlussarbeiten Ihrer Studierenden finden Sie im MyLEARN im linken Menü unter dem Punkt "Abschlussarbeiten". In der erscheinenden Liste sehen Sie alle Arbeiten, bei denen Sie von einem/einer Studierenden als Betreuer/in angegeben wurden. Diese Arbeiten sind nach Semestern und dem Typ der Arbeit gefiltert. Die einzelnen Seiten können auch nach Namen durchsucht werden.

Wenn Sie von einem/einer Studierenden als Betreuer/in für eine Arbeit angegeben wurden, erhalten Sie automatisch ein Benachrichtigungs-E-Mail bei Abgabe der Arbeit, und können die Arbeit über den darin enthaltenen Link jederzeit abrufen. Wenn zwei oder mehrere Studierende gemeinsam eine Arbeit abgeben, initiiert eine/r die Abgabe und der/die Mitverfasser/innen stimmen der Abgabe zu. Erst dann wird Ihnen als Betreuer/in die Arbeit zugestellt. 

Sie sehen in der Spalte "Status" folgende Information:

Plagiatsprüfung läuft:

Sobald die Plagiatsprüfung abgeschlossen ist, erhalten Sie eine E-Mail, die Sie über die Fertigstellung der Prüfung informiert.

Plagiatsprüfung abgeschlossen:

Wenn die Plagiatsprüfung abgeschlossen ist, sehen Sie auf der Übersichtsseite das Ergebnis in Form einer prozentuellen Übereinstimmung. Klicken Sie auf den Button "Abgabedaten einsehen", um auf die Detailseite zu kommen. Über "View results in new tab" rufen Sie den interaktiven Prüfbericht bzw. Similarity Report auf.

Plagiatsprüfung nicht möglich:

Die Plagiatsprüfung schlägt fehl, wenn eine Datei
  • ohne Dateiendung (.pdf) hochgeladen wurde,
  • weniger als 1.000 Wörter enthält oder
  • mit zu hoher Dateigröße (>16 MB) abgegeben wird.

Achtung: Die Gesamtprozentzahl des Ergebnisses ist allein nicht aussagekräftig, Sie sollten in jedem Fall das Ergebnisprotokoll durchgehen.

Sie sehen in der Spalte "Aktionen" folgende Information:

Durch einen Klick auf "" können Sie Arbeiten, bei denen eine Plagiatsprüfung noch nicht durchgeführt wurde, löschen. 

Wenn Sie eine Arbeit in der Datenbank der Prüfungssoftware sperren möchten, sodass diese nicht mehr als Vergleich herangezogen wird (z.B. wenn Sie eine verbesserte Arbeit ein zweites Mal prüfen möchten, oder bei gesperrten Arbeiten), müssen Sie zuerst das Auge schließen, indem Sie auf das Icon  "" klicken. Das Auge verschwindet nun und die Arbeit wird nicht mehr als Vergleichsobjekt herangezogen. Erst nachdem das Auge verschwunden ist, bitten Sie den Studierenden die neue Arbeit hochzuladen. Alternativ zu dem Schließen des Auges, kann die Arbeit als Quelle direkt in der Webansicht von iThenticate ausgeschlossen werden.

Sie können die Plagiatsprüfung abschließen und die Grunddaten der Arbeit an BACH übermitteln.

Bitte prüfen Sie die Arbeit auf jeden Fall selbst nochmals auf Plagiate. Die elektronische Plagiatsprüfung kann nicht die Überprüfung durch den/die Betreuer/in ersetzen. Keine Plagiatserkennungssoftware kann 100%ige Sicherheit geben, dass bei dem geprüften Dokument nicht doch ein Plagiat vorliegt.

Im Anschluss an die elektronische Plagiatsprüfung müssen die Ergebnisse von der/den Betreuer/in interpretiert werden.

Klicken Sie in der Spalte „Status“ auf den Link „Abgabedaten einsehen“ und anschließend auf Link „View results in new tab“, um den Similarity Report zur hochgeladenen Abschlussarbeit anzusehen.

Rechts unten in der Ansicht des Similarity Reports finden Sie drei Icons mit verschiedenen Einstellungs- und Ansichtsmöglichkeiten:

  •   „view sources“ = Überblick über alle Quellen und Ergebnisse
  •  view/edit filters and sources“ = Filter- und Quelleneinstellungen
  •   „view/edit excluded sources“ = Abwahl von einzelnen Quellen

Die Prozentwerte allein erlauben keinen Rückschluss darauf, ob und wenn ja, in welchem Ausmaß, ein Plagiatsvergehen vorliegt. Dies kann erst bei genauer Durchsicht der gefundenen Quellen und dem Vergleich mit der eingereichten Abschlussarbeit beurteilt werden.

Eine detaillierte Beschreibung und Erläuterung des Berichts zur Plagiatsprüfung finden Sie auf der Homepage des Anbieters iThenticate.

Bei weiterführenden Fragestellungen zum Themenfeld Plagiate und begründete Verdachtsfälle hinsichtlich Plagiate und anderen Formen des Vortäuschens wissenschaftlicher Leistungen wenden Sie sich bitte an plagiate@wu.ac.at.

Weitere Infos finden Sie in der Richtlinie zu Plagiaten und Ghostwriting.

Troubleshooting

Fehlermeldung

Bedeutung

Die Datei kann nicht verarbeitet werden, da kein PDF.

Die Datei, die hochgeladen wurde, ist kein PDF Format. Bitten Sie hier den Autor/die Autorin, ein PDF Dokument hochzuladen.

Das PDF kann nicht verarbeitet werden, da es verschlüsselt ist.

Die Datei wurde vom Ersteller/von der Erstellerin verschlüsselt. Bitten Sie hier den Autor/die Autorin, eine unverschlüsselte Version hochzuladen.

Das PDF kann nicht verarbeitet werden. Stellen Sie sicher dass Ihr Text nicht zu kurz ist und mehr als 1000 lesbare Wörter enthält.

Das Dokument enthält weniger als 1.000 Wörter, es kann kein Plagiatscheck durchgeführt werden. Bitten Sie den Autor/die Autorin ein Dokument hochzuladen, das mehr als 1.000 Wörter enthält.

Der Text in der Datei kann keiner natürlichen Sprache zugeordnet werden. Bitte überprüfen Sie, mit welchem Programm das PDF erstellt wurde.

Der Text in der Datei kann keiner natürlichen Sprache zugeordnet werden und daher nicht gelesen werden. Bitten Sie den Autor/die Autorin die integrierte PDF-Funktion der Textverarbeitungssoftware (z.B. PDF-Add-In für Microsoft Office) oder ein Original Adobe Konvertierungsprogramm zu verwenden. Mit Freeware erzeugte PDFs können in vielen Fällen nicht abgespeichert oder gelesen werden.

Die hochgeladene Datei ist zu groß. Die maximal erlaubte Dateigröße ist 16MB.

Die Datei, die hochgeladen wurde, überschreitet die max. Dateigröße von 16 MB. Bitten Sie den Autor/die Autorin ein Dokument hochzuladen, das nicht größer als 16 MB ist.

Arbeiten, die vor dem 1.2.2019 hochgeladen wurden und mit der Plagiatssoftware Ephorus geprüft wurden, können nicht mehr über das Auge Icon ausgeschlossen werden. D.h. bei einer Plagiatsprüfung mit der Software iThenticate wird diese „alte“ Arbeit als Quelle herangezogen. Das Ergebnis muss dementsprechend von Ihnen als Betreuer/in interpretiert werden.

Über den Link „Abgabedaten einsehen“ können Sie die detaillierten Ergebnisse in der Webansicht von iThenticate ansehen und auch herangezogene Quellen abwählen. Rechts unten in der Ansicht finden Sie drei icons mit verschiedenen Einstellungs- und Ansichtsmöglichkeiten:

  •   „view sources“ = Überblick über alle Quellen und Ergebnisse
  •  “view/edit filters and sources“ = Filter- und Quelleneinstellungen
  •  „view/edit excluded sources“ = Abwahl von einzelnen Quellen

Eine detaillierte Beschreibung und Erläuterung des Berichts zur Plagiatsprüfung finden Sie auf der Homepage des Anbieters iThenticate.