Good Practice@WU: Reading-Response-Papers zu Fachartikeln

No Previous
0.00%
Next



LV: Current Issues in Nonprofit Management

Lehrende: Florentine Maier

Department: Management


Ziel der LV ist es, Studierenden die Grundlagen des Nonprofitmanagements auf stark forschungsbasierte Weise zu vermitteln. Die Studierenden erhalten die Gelegenheit, sich intensiv mit aktueller Forschung und Primärliteratur zum Thema zu beschäftigen.

Im Anschluss an einen Block zu Grundlagen, Besonderheiten und Funktionen des Nonprofitsektors findet eine vierwöchige Selbstlernphase statt, in der Studierende ein Response-Paper verfassen. Das Assignment zielt darauf ab, sich kritisch und reflexiv mit sieben aktuellen Fachartikeln zum Thema Nonprofitmanagement auseinanderzusetzen. Das Response-Paper fließt zu 33 Prozent in die Benotung ein.

Die konkrete Aufgabenstellung lautet:

Read the seven articles.

Write one or two pages on each of them, summarizing your reactions to the article.

Respond to the article thoughtfully and include the following elements:

  • a „wow“ statement about an idea that you appreciated
  • a puzzle regarding an idea that you did not fully understand
  • a thoughtful critique of a particular argument that you did not find persuasive

Erfahrungen der Lehrenden

Aus Sicht der Lehrenden hat dieses Assignment eine Reihe von Vorteilen:

  • Studierende befassen sich eigenständig und intensiv mit verschiedenen Thematiken und lernen Ansichten und Zugänge unterschiedlicher Autor/inn/en kennen.
  • Studierende werden angeleitet, das eigene Verständnis der Texte und Inhalte zu reflektieren und ihren Standpunkt zu argumentieren.
  • Das Engagement der Studierenden ist groß und führt in vielen Fällen zu guten bis sehr guten sowie interessant zu lesenden Response-Papers.
  • Durch die vorhergehende Beschäftigung mit den Inhalten wird die Diskussion der Artikel im weiteren Verlauf der LV gefördert, was auch das Niveau der Diskussionsbeiträge anhebt.
  • Das Assignment bereitet Studierende auf ein Gruppenassignment vor, bei dem sie Diskussionspunkte zu einem ausgewählten Artikel sowie ein Intro erarbeiten und damit die Diskussion moderieren.