Previous
66.51%
Next

 

Storytelling - Coffee@Learn 22.11.2016 Exzellente Lehrende Volunteering@WU Learn@WU-Rückblick 2016
       

 

Was macht Lehre ausgezeichnet?

 

Nach einem fulminanten Start des neuen Modus zur Prämierung exzellenter Lehrender an der WU im Jahr 2016 geht der Preis für Exzellente Lehre ab 1. Dezember nun in die zweite Runde. Die Studierenden werden erneut eingeladen bis zum 20. Dezember auf Learn@WU ihre Favorit/inn/en für den Preis zu nominieren.

Im letzten Jahr haben die Studierenden beinahe 3.600 Nominierungen und im Zuge dessen auch umfangreiche Begründungen abgegeben, warum sie die gewählten Lehrenden für exzellent halten.

Ganz vorne mit dabei sind persönliche Qualitäten und Wesensmerkmale der Lehrenden, wie etwa Sinn für Humor, Hilfsbereitschaft, Verständnis und Geduld. Außerdem ist den Studierenden wichtig, dass die Lehrenden sich um sie kümmern, was sich zum Beispiel darin äußert, dass sie die Studierenden beim Namen kennen. Dass ein/e Lehrende/r sie motivieren und für das Fachgebiet begeistern kann, gleichzeitig aber auch selbst von seinem/ihrem Fach begeistert ist und über Praxiserfahrung verfügt, wird von den Studierenden ebenfalls geschätzt. 

Exzellente Lehrende können außerdem klar und verständlich erklären und helfen den Studierenden dabei, den Stoff zu verstehen. Besonders hervorgehoben wurde in diesem Zusammenhang, dass Lehrende auf alle Fragen der Studierenden eingehen und so lange erklären, bis wirklich jede/r Studierende verstanden hat.

Auch das Engagement der Lehrenden ist ein wichtiger Faktor: Unter den Nominierten waren auch viele Lehrende, die sich besonders ins Zeug legen und beispielsweise zusätzliche Übungsmaterialien anbieten oder ausgedruckte Unterlagen in die LV mitbringen.

Begeistern kann man Studierende außerdem durch gut strukturierte Kurse, einen abwechslungsreichen Unterricht, fesselnde und lebhafte Vorträge und durch die Möglichkeit zur Diskussion und Interaktion in den Einheiten. Schlussendlich spielt natürlich auch die Beurteilung eine wichtige Rolle. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Studierende nicht etwa jene Lehrenden nominiert haben, die besonders milde benoten. Vielmehr schätzen sie Transparenz und Fairness in der Beurteilung – wenn dies der Fall ist akzeptieren die Studierenden auch, wenn die/der Lehrende streng ist.

Insgesamt zeichneten die Studierenden im Vorjahr ein sehr detailliertes Bild der Qualitäten exzellenter Lehrender und wir hoffen, dass die Studierenden auch in diesem Jahr zahlreiche Nominierungen und Begründungen abgeben. Zumindest nach Ablauf der ersten beiden Tage des Nominierungszeitraums sieht es ganz danach aus – 1.118 Studierende haben ihre Favorit/inn/en bereits nominiert.