Online-Gemeinschaften an der WU

Previous
98.17%
Next


Comm rein! Online-Gemeinschaften an der WU
30.03.2012

Eine Entscheidung mit Weitblick: Learn@WU wurde 2004 auf ein Community-System umgestellt und hat aktuell mehr zu bieten als "nur" Lehrveranstaltungen. Und nicht zu vergessen: 29.000 "friends"!



2012 - 10 = Was war und ist ...

Hinter Learn@WU verbirgt sich ein Community-System. Das bedeutet, dass für unterschiedliche Zwecke und Teilnehmer/innen eigene Bereiche = Communities eingerichtet sind.

Die technische Grundlage für das Community-System bilden die beiden Open Source Produkte OpenACS und dotLRN. Zwar gab es von Beginn an Communities auf Learn@WU, doch erst ab 2004 erhielten die Communitites das Aussehen, das als Basis für die weiteren Entwicklungen und Designoptimierungen diente.

Mit dem Start von Learn@WU 2002 waren lediglich die Lehrveranstaltungen der damaligen Studieneingangsphase auf der Plattform verfügbar. Im Laufe der Jahre kamen aber immer mehr Communities dazu. So gibt es 2012 neben den Lehrveranstaltungen auch Lehrmaterialsammlungen, Clubs, akademische Einheiten, Programme und (Unter-)Gruppen. Insgesamt sind 2881 Communities im Sommersemester 2012 auf Learn@WU aktiviert.

Alle Community-Typen von Learn@WU im Überblick



2012 + 10 = Was kommt (vielleicht) ...

Create your own community! Ähnlich dem Trend selbst Produkte zu gestalten, wird überlegt, Communities für deren Nutzer/innen frei gestaltbar und damit individualisierbar zu machen. So könnten der Aufbau und das Aussehen der eigenen MyLearn-Seite selbst definiert werden - nur das, was mir wichtig ist, wird angezeigt. Wenn dieses Feature auf Learn@WU weiter ausgebaut würde, hätte man eine PLE (personal learning environment).

Ein weiterer Schritt ist, dass Communities eigenständig angelegt werden können. Learn@WU-Nutzer/innen könnten dann jederzeit selbst ihre Gruppe online bilden und bestimmen, welche Anwendungen enthalten sein sollen und wer zur Community gehören soll. Für kollaboratives Arbeiten und für Lerngruppen kann dies ein nützliches Feature sein. Teilweise bietet das Modul "Problem Based Learning" ähnliche Möglichkeiten an - nur nicht für Studierende frei steuerbar.

Wie fänden Sie es, wenn Sie Ihren Online-Status selbst sichtbar machen könnten? Learn@WU-User/innen würden dann sehen, wer gerade dieselben Übungsbeispiele durchmacht oder in denselben Foren unterwegs ist. Mit einem Klick könnte man mit den Gleichgesinnten Kontakt aufnehmen und sich austauschen. "Instant Vernetzing" auf Learn@WU - eine Vision für die nächsten Jahre?

32_tlf-podcast.pngIm Video sehen Sie das Protokoll eines Chats zwischen einem Learn@WU-Laien und zwei Learn@WU-Insidern. Erfahren Sie mehr über den Stellenwert der Communities auf Learn@WU (mit Ton):