Skip to main contentSkip to breadcrumbsSkip to sub navSkip to doormat
Sie sind hier

Wie lerne ich effektiv?

In dieser Rubrik  möchten wir Ihnen kurz und knapp Tipps für effektives Lernen mitgeben. Diesmal kommt der Tipp aus dem Buch „Handbuch Studium. effizient und erfolgreich lernen, schreiben und präsentieren.“ von Dr. Katharina Turecek und Mag. Birgit Peterson (2010).

 

Nutzen Sie unterschiedliche Arbeits-und Lernumgebungen für unterschiedliche Stoffgebiete und profitieren Sie davon.

 

Verschiedene Arbeits-und Lernumgebungen werden von unterschiedlichen Personen auch mit unterschiedlichen Assoziationen verknüpft. Jede/r Studierende sollte daher das Lernen in unterschiedlichen Umgebungen ausprobieren um herauszufinden, welche Orte und Situationen für ihn/sie geeignet sind. So können variierende Lernorte in der eignen Wohnung oder an der Universität sowie im Freien oder auch im Café jeweils ganz andere Auswirkungen auf die eigene Aufmerksamkeit haben.

Die Lernumgebung wird während des Lernens im Gehirn mitabgespeichert und genau dieser Umstand kann in Prüfungssituationen sehr nützlich sein. Gerüche, Geschmäcker, Melodien oder Bilder aus der Lernumgebung können dabei helfen sich an die Lernumgebung und somit an den mitabgespeicherten Lernstoff zu erinnern. Eine mögliche Strategie kann also etwa darin bestehen,  unterschiedliche Themengebiete an variierenden Orten zu lernen, um so mit jedem Stoffgebiet eine andere Lernumgebung zu verknüpfen.

Die WU stellt deshalb mannigfaltige Arbeits- und Lernzonen zur Verfügung: Während gerade jetzt im Frühling der Prater und die Außenbereiche am WU Gelände genutzt werden können, bietet die Bibliothek wetterunabhängige Arbeitsplätze und Kommunikationszonen an. Darüber hinaus gibt es in jedem Gebäude unterschiedlich große, helle und laute Lernzonen oder sogenannte Lounges, die fürs Lernen oder auch für Gruppenarbeiten geeignet sind. Zur Verfügung stehen außerdem auch Projekträume, welche eigens von den Studierenden gebucht werden können, um eine gewisse Planbarkeit zu ermöglichen.

 

Quelle:

Turecek, K., Peterson, B. (2010):Handbuch Studium. effizient und erfolgreich lernen, schreiben und präsentieren. Hubert Krenn VerlagsgesmbH