Skip to main contentSkip to breadcrumbsSkip to sub navSkip to doormat
You are here

Effektiv Lernen

Meditationsübungen

Im Alltag jedes/r Studierenden kann es zu stressigen Situationen kommen- von einer Vorlesung zur nächsten hetzen, Prüfungsvorbereitung, Prüfungen schreiben…aber welche einfachen Übungen können dabei helfen die Aufmerksamkeit wieder zu sammeln und sich kurz zu entspannen?

Professor Dr. Andreas de Bruin von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München stellt Ihnen hier drei einfache Meditationsübungen vor, die Sie während einer Lernsession als kurze Unterbrechung machen können, um sich zu entspannen und sich wieder besser zu fokussieren.

  1. Eine typische Übung ist, entspannt zu atmen und sich dabei zum Beispiel auf die Nasenflügel zu fokussieren. Die Gedanken ziehen vorbei, während man ganz entspannt ein- und ausatmet. Man kann dies auch kombinieren mit Sätze wie: „Ich atme ein und lasse meinen Körper ruhig und friedvoll werden; ich atme aus und lasse meinen Körper ruhig und friedvoll werden.“ Oder „Ich atme ein und lasse meinen Geist ruhig und friedvoll werden; ich atme aus und lasse meinen Geist ruhig und friedvoll werden.“
  2. Eine andere Übung, der sogenannte Bodyscan, bezieht sich auf die achtsame Körperwahrnehmung. Man macht diese Übung in der Regel liegend, aber sie kann auch sitzend im Hörsaal durchgeführt werden. Dabei tastet man gedanklich Körperteile ab: Man kann zum Beispiel in Verspannungen hineinatmen und bewusst wieder loslassen. Das kann man einige Minuten lang mit absoluter, ungeteilter Aufmerksamkeit tun. Danach kann das Lernen fortgesetzt werden.
  3. Eine weitere Übung ist die Geräuschmeditation. Hier geht es darum, die Geräusche um sich herum möglichst genau wahrzunehmen. Zunächst die Geräusche außerhalb des Hörsaals, beispielsweise den Straßenverkehr, Menschen auf dem Flur, Vogelgezwitscher; danach die Geräusche im Raum und anschließend die Geräusche im eigenen Körper: Wie hoch oder tief, laut oder leise ist ein Geräusch? Welche Empfindungen rufen sie auf?

Wenn Sie interessiert daran sind, welche positiven Effekte Meditieren während anstrengenden Lernphasen für die Studierenden haben kann und welche Auswirkung (regelmäßiges) Meditieren prinzipiell auf das Lernen hat, dann lesen Sie den  Artikel „Meditation und Lernen“.