Skip to main contentSkip to breadcrumbsSkip to sub navSkip to doormat
You are here

Prüfungstag

Abhängig davon, zu welcher Uhrzeit die Prüfung stattfindet, wird der Prüfungstag anders ablaufen. Steht jedenfalls rechtzeitig auf damit die Dinge, die erledigt werden müssen, in Ruhe passieren können.

  • Legt euch alle Utensilien, die erlaubt sind und für die Prüfung benötigt werden, zurecht: z.B. Studierendenausweis, Kugelschreiber, Papier für Notizen, Taschenrechner, Formelsammlung oder Wörterbuch.
  • Checkt noch einmal Ort (Raum) und Zeit der Prüfung.
  • Kommt rechtzeitig zur Prüfung und planen Sie ausreichend Pufferzeiten ein. Achtung: Auch zu langes Warten kann nervös machen.
  • Geht hektischen Studierenden oder Studierenden, die die Lerninhalte diskutieren, aus dem Weg. Jetzt noch einmal den Lernstoff durchzugehen, ist meistens nicht sinnvoll.
  • Lest euch die Fragen gut durch. Wie viel Zeit benötigt ihr für die einzelnen Fragen? Welche Fragen könnt ihr problemlos beantworten? Macht euch eine grobe Zeiteinteilung. 
  • Und jetzt geht es los: Stellt sicher, dass ihr die Fragen richtig verstanden habt und lest diese, im Zweifelsfall, ein zweites Mal. Beantwortet die Fragen, bei deren Antworten euch sicher seid, zuerst. Das gibt euch Selbstvertrauen und die Gewissheit, bereits etwas geschafft zu haben.

    Offene Fragen: Überlegt euch eine strukturierte Antwort. Ihr könnt dadurch einen guten Überblick behalten und auch der Prüfer/die Prüferin sieht die Antwort „auf einen Blick“. Durch die Musterklausuren und Lösungen könnt ihr hier vorab schon ein Gefühl dafür entwickeln, was der LV-Leiter/die LV-Leiterin von euch erwartet: Eine kurze, bündige Antwort oder eine umfassende Beantwortung der Frage.

    MC Fragen: Informiert euch bereits im Vorfeld darüber, um welche Art von MC-Fragen es sich handelt: Single Choice (eine Antwortalternative ist richtig/falsch) oder Multiple Choice (eine oder mehrere Antwortalternativen können richtig/falsch sein).   
  • Lasst euch nicht durch Studierende aus der Ruhe bringen, die den Testbogen vor dem Zeitablauf abgeben.
  • Kontrolliert gelegentlich, wie viel Zeit noch übrig ist und ob ihr noch (einigermaßen) im Zeitplan sind. Bei vielen Prüfungen wird die verbleibende Prüfungszeit in regelmäßigen Abständen von der Prüfungsaufsicht durchgesagt.
  • Falls Zeit bleibt, überfliegt die Antworten noch einmal und stellet  bei MC-Prüfungen sicher, dass ihr die Antworten richtig auf den Antwortbeleg übertragen habt. Bitte beachtet, dass die Übertragung auf den Antwortbogen innerhalb der Prüfungszeit zu erfolgen hat und keine zusätzliche Zeit hierfür gegeben wird.

Positives Ergebnis

Bei einem positiven, für Sie zufriedenstellenden Ergebnis ist eine kurze Prüfungsanalyse sinnvoll. Ihr könnt euch unter anderem folgende Fragen stellen:

  • Was ist mir bei der Prüfung gut gelungen?
  • Welche Faktoren waren wesentlich für den Prüfungserfolg?
  • Was möchte ich für nächste Prüfungen beibehalten?
  • Was möchte ich verändern?

Negatives bzw. nicht zufriedenstellendes Ergebnis

Bei einem negativen bzw. einem für euch nicht zufriedenstellenden Ergebnis ist es zielführend, eine genaue Prüfungsanalyse durchzuführen. So könnt ihr herausfinden, wie künftig eine optimalere Prüfungsvorbereitung möglich ist. Ihr könnt euch unter anderem folgende Fragen stellen:

  • Warum konnte ich das Gelernte nicht optimal einsetzen?
  • Habe ich den Schwerpunkt auf die falschen Themen gelegt?
  • Habe ich zu spät zu lernen begonnen und konnte deshalb nur oberflächlich lernen?
  • Was kann ich aus dem negativen Ergebnis für andere Prüfungen lernen?

Wichtig ist, das Selbstvertrauen für zukünftige Prüfungen wieder zu finden und den Mut nicht zu verlieren. Erkundigt euch zeitnah nach dem nächsten Prüfungstermin (LVP-Prüfung) bzw. meldet euch erneut zur PI-Lehrveranstaltung an. Und bleibt selbstbewusst: denn nach der Analyse wisst ihr nun, was ihr tun müsst, um in der Prüfung erfolgreich zu sein.

Prüfungseinsicht

Die Prüfungseinsicht bietet eine gute Gelegenheit um Feedback einzuholen und gibt euch dadurch die Möglichkeit, eure Leistung in Zukunft zu verbessern. Direktes Feedback der Lehrenden ist ein guter Ausgangspunkt um eure persönliche Leistung zu reflektieren. Der Termin der Prüfungseinsicht wird euch meist schon während der Prüfung bekannt gegeben oder auch auf der Lernplattform LEARN angekündigt.